Comicgesicht mit Fragezeichen über dem Kopf.
CC0 / Pixabay Alexas_Fotos (bearbeitet)

"Ich hab eine/n Freund/in!" - Wie sag ich's den Eltern?

Man ist verliebt und möchte seinen Schatz mit nach Hause nehmen. Doch, wie erzählt man seinen Eltern überhaupt am besten, dass man eine Beziehung hat? Hier erfährst du mehr!
 

Ob du es sagst oder nicht, liegt ganz bei dir!

Ob du deinen Eltern erzählen möchtest, dass du eine/n Freund/in hast, bleibt ganz dir überlassen. Auf der einen Seite ist das deine Privatsache und du bist nicht verpflichtet, irgendjemandem davon zu erzählen. Auf der anderen Seite kann es durchaus auch Vorteile haben, wenn die Eltern von deinem Freund bzw. deiner Freundin wissen, und du musst keine Angst haben, dass sie es "herausfinden" könnten.

 

Verschiedene Möglichkeiten

Die EINE Möglichkeit seinen Eltern vom (ersten) Freund bzw. der (ersten) Freundin zu erzählen, gibt es nicht. Denn alle Eltern sind verschieden und jeder hat ein anderes Verhältnis zu seinen Eltern. Du kennst deine Mutter und deinen Vater am besten, kannst daher bestimmt am besten einschätzen, wo und wann ein guter Zeitpunkt zum Überbringen dieser Nachricht ist.
Ob du es ganz "nebenbei" erwähnst oder eine "größere Sache" daraus machen willst, ob du es beiden Eltern gemeinsam oder erst einem Elternteil alleine erzählen willst, liegt ganz bei dir. Wähle die Variante, mit der du dich selbst wohl fühlst.

 

 

  • Überlege dir, ob du deinen Eltern zuvor schon von deinem Schatz erzählen möchtest oder ob du ihn gleich persönlich vorstellen willst.
  • Hilfreich ist ein positiver Einstieg ins Gespräch. Du könntest z.B. deinen Eltern sagen, dass dir vor kurzem etwas sehr Schönes passiert ist und dass du ihnen gerne davon erzählen möchtest!
  • Wenn du dich nicht traust, es ihnen persönlich zu sagen, kannst du ihnen auch eine Nachricht schreiben!
  • Oft bemerken Eltern auch schon eine Veränderung in deinem Verhalten und sprechen dich vielleicht von selbst darauf an, nutze diese Gelegenheit!
  • Solltest du ein Profil auf Facebook haben und mit deinen Eltern befreundet sein, könntest du auch deinen Beziehungsstatus ändern und warten, bis sie dich darauf ansprechen!
  • Wenn du ein gutes Verhältnis zu deinen Geschwistern hast, könntest du auch diese bitten, dir beim Überbringen der Nachricht zu helfen!

 

 
Gezeichnetes Kuvert
Foto © "envelope" von Tim Morgan unter creative commons Lizenz
 

Eine gute Nachricht!

Versuche dir nicht zu viele Sorgen zu machen. Denk daran, es ist ja eigentlich eine sehr schöne Nachricht, die du deinen Eltern "überbringst" - du bist verliebt und hast jemanden gefunden, dem es genauso geht! Das ist doch schön!
Wenn du es schaffst, deinen Eltern diese Freude rüberzubringen und vielleicht beim Erzählen sogar zu lächeln, werden sich deine Eltern vermutlich mit dir gemeinsam freuen und froh darüber sein, dass du ihnen davon erzählst!

 
  • Folge uns


    Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen:

    Instagram - @147rataufdraht
    Facebook – 147 Rat auf Draht
    WhatsApp Broadcast - 0676 / 88144251