3 Burschen

Freunde finden

Bist du neu in der Ortschaft, in einer Klasse, in der du niemanden kennst, ist dein Freund umgezogen oder hättest du einfach gerne einen größeren Freundeskreis findest du hier einfache Tricks um Burschen und Mädels kennen zu lernen.
 

Warum habe ich keine Freunde?

Überlege zunächst, woran es liegen könnte, dass du im Moment nur wenige oder keine Freunde hast. Es kann verschiedenste Gründe dafür geben. An dir selbst könnte es liegen, wenn du wenig unter Leute kommst, oft alleine zu Hause bist, deinen Hobbys nicht nachgehst oder sehr schüchtern bist. Es kann aber auch an den Umständen liegen, dass du niemanden kennst. Zum Beispiel, wenn du gerade in eine neue Ortschaft gezogen bist. Bedenke auch, dass wenige gute Freunde vielleicht mehr wert sind, als unzählige weniger gute Freunde.

 

Wie lerne ich Mädels und Jungs kennen?

Egal warum du neue Freunde suchst, gilt es, einige Grundregeln zu kennen:

 


Auch andere Menschen sind schüchtern. Du kannst nicht erwarten, dass andere auf dich zukommen, wenn du dich in eine Ecke verkrümelst und niemanden ansiehst. Traust du dich nicht, jemanden anzusprechen, signalisiere zumindest, dass du offen dafür bist, angesprochen zu werden. Schau auf und lächle dein Gegenüber an.

 


Noch besser: Trau dich, auf andere zuzugehen und stelle eine einfache Frage. Z.B.: Bei einem Wohnortwechsel: Was kann man denn hier so unternehmen? In einer neuen Klasse: Wie sind denn die Lehrer hier so? Im Park: Bist du öfter hier, ich kenne mich hier noch gar nicht aus? Reagiere auf die Antwort des Anderen und beginne so ein Gespräch.

 


Achte auf deine Körperhaltung! Beobachtest du andere Menschen, wirst du schnell erkennen, dass man oft an der Haltung merkt, ob jemand gerade seine Ruhe haben will, oder offen für ein Gespräch ist. Senkst du den Kopf und deinen Blick, gehst jedem aus dem Weg, drehst dich weg und ziehst die Schultern ein, wird sich niemand trauen, auf dich zuzugehen, um mit dir zu reden.

 


Auch Selbstbewusstsein, das du brauchst, um auf jemanden zuzugehen, kannst du üben. Sprich mit Leuten, bei denen es dir leichter fällt und du nichts zu verlieren hast. Grüße die Kassiererin im Supermarkt, frag Freunde deiner Eltern was sie arbeiten, etc.

 


Überlege dir Gesprächsthemen. Jedes Gespräch fällt anfangs leichter, wenn man im Hinterkopf ein paar Themen hat, über die man sprechen kann. Du kannst über aktuelle Ereignisse, deine Hobbys, die Familie, die Schule, Fernsehen, u.v.m. sprechen.

 


Gemeinsamkeiten verbinden. Habt ihr das gleiche Hobby, den gleichen Wohnort oder Schulweg, die gleiche Lehrerin, die gleichen Noten, das gleiche Shirt,... all das sind Ansatzpunkte über die man reden kann und die Verbundenheit schaffen.

 

Wo finde ich Freunde?

Eigentlich könntest du ja fast überall Freunde finden, aber es ist nicht überall gleich leicht eine Freundschaft zu beginnen. Also folgen einige Tipps, wo man Freunde finden kann.

 


In der Schule: Bist du neu in der Schule ist es wichtig zu zeigen, dass du offen bist für eine Freundschaft. Die anderen werden versuchen dich einzuschätzen. Also präsentiere dich nicht als unberührbar. Fühlst du dich als Außenseiter, beobachte mal die anderen Schüler. Meist sind nicht alle cool und unnahbar, sondern es gibt auch andere in der Klasse/Schule, die schüchtern sind. Es ist gar nicht so schwer, auf diese Mädels oder Jungs zuzugehen. Immerhin habt ihr eine Gemeinsamkeit (wenige Leute zu kennen), die euch verbindet.

 


Kurse, Trainings, Clubs, Sportplätze und dergleichen bilden die ideale Möglichkeit Freunde zu finden. Egal ob Judo, Schach, oder z.B. ein Fotokurs, du findest bestimmt einen Kurs, der auch dich interessiert. In dem Kurs findest du lauter neue Gesichter, die zumindest ein Interesse mit dir teilen (das Interesse an dem Kurs).

 


Auch über eine/n Freund/in kann man neue Leute kennen lernen. Vielleicht kannst du ja mal etwas mit ihm/ihr unternehmen, wenn noch jemand Dritter mitkommt. Kennt man auch diese/n Bekannte/n besser, lernt man wiederum über ihn/sie Leute kennen.

 


Erkundige dich mal, welche Veranstaltungen deine Gemeinde anbietet. Oft gibt es ein Jugendzentrum, eine Pfadfinder- oder Jungschargruppe, einen Sportclub oder ähnliches. Dort kannst du Jungs und Mädels kennen lernen, die in der Nähe wohnen.

 

Ist das Eis erst mal gebrochen...

Hast du ein nettes Gespräch mit einem Mädel oder einem Burschen geführt, kommt es oft dazu, dass man ein gemeinsames Hobby hat, gemeinsam für eine Schularbeit lernen könnte, gerne den selben Film im Kino sähe, ganz in der Nähe wohnt, etc. Ist das der Fall, dann lass dein Gegenüber nicht ungetaner Dinge ziehen. Schlage z.B. vor, doch mal gemeinsam dem Hobby nachzugehen.

  • Folge uns


    Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen:

    Instagram - @147rataufdraht
    Facebook – 147 Rat auf Draht
    WhatsApp Broadcast - 0676 / 88144251