Paar sitzt in der Wiese und küsst sich.
CC0 / Pixabay Matlachu (bearbeitet)

Freundschaft inklusive Sex! Geht das gut?

Eigentlich ist man "nur" befreundet, aber trotzdem möchte man mehr! Für eine Beziehung reichen die Gefühle aber nicht. Ist eine "Freundschaft mit Extras" eine gute Lösung? Lest nach!
 

Zwischen Freundschaft und Beziehung

Was ist eigentlich eine "Freundschaft mit Extras"? Meistens liegt sie irgendwo zwischen einer "normalen" Freundschaft und einer Liebesbeziehung. Man mag sich und hat Sex miteinander. Jetzt kann man sich natürlich fragen, wo dann noch der Unterschied zu einer Partnerschaft ist:

Freundschaften und Beziehungen haben eine unterschiedliche Basis. Bei Freundschaften stehen oft gemeinsame Interessen, die Freizeitgestaltung und auch das Gefühl jemanden zu haben, wenn man ihn braucht, im Vordergrund. Bei Beziehung geht es mehr darum, mit einem Menschen zusammen zu sein, von dem man sich angezogen fühlt, mit dem man seine Zukunft verbringen möchte und den man (meistens) mit niemandem teilen will.

 

Die Vorteile einer "Freundschaft mit Extras"

Ob man sich eine solche Konstellation, also eine Freundschaft in der es auch zu sexuellen Intimitäten kommt, vorstellen kann oder nicht, ist Geschmackssache.
Manche ziehen eine solche Freundschaft einem (unpersönlichen) One Night Stand vor. Denn unter Freunden hat man den Vorteil, dass man sich schon kennt, sich vertraut, miteinander reden kann und sich nicht verstellen muss. Außerdem hat man keine Verpflichtungen, dass bedeutet, man hat zwar Sex mit jemanden, den man gern hat, kann aber gleichzeitig auch andere daten.

 

Die Nachteile

Im Vergleich zu einem One Night Stand kann es nach dem Sex wesentlich komplizierter werden, und es besteht die Gefahr, dass die Freundschaft dadurch sogar in die Brüche geht. Besonders schwierig wird es dann, wenn man vorher nicht genau geklärt hat, wie man sich die Freundschaft mit Sex vorstellt. Denn dann kann es leicht zu Missverständnissen und Enttäuschungen kommen!

 
 

Worauf man achten sollte:

 

  • Redet offen miteinander!
  • Besprecht genau, was ihr wollt und was nicht!
  • Klärt alle offenen Fragen! (Wie geht ihr damit um, wenn sich doch einer in den anderen verliebt? Darf man auch Sex mit anderen haben?...)
  • Überlegt euch schon zu Beginn, wie ihr damit umgehen wollt, wenn einer von euch eine Partnerschaft eingeht und eure sexuelle Beziehung damit endet!
 

 

  • Sei ehrlich zu dir selbst! "Freundschaft mit Extras" entsteht oft aus der Situation, dass einer verliebt ist und der andere nicht genug Gefühle für eine Beziehung hat. Auch wenn es im ersten Moment vielleicht verlockend wirkt ("bevor ich gar nichts habe....") - sich auf eine Freundschaft mit Sex einzulassen, obwohl man eigentlich eine Beziehung will, ist es doch eine halbe Sache und wird vermutlich auf Dauer nicht gut gehen!

  • Folge uns


    Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen:

    Instagram - @147rataufdraht
    Facebook – 147 Rat auf Draht
    WhatsApp Broadcast - 0676 / 88144251