Mädchen schreit böse.
cotidad (bearb.) unter cc Lizenz

Streiten - aber richtig

Streit gehört dazu und kann wie ein Gewitter bereinigend und klärend sein. Damit Streit aber wirklich zur Konfliktlösung beiträgt, musst du dich an gewisse Regeln halten. Falsches und rein emotionales Streiten kann sehr viel zerstören. Mach dich schlau, was beim Streiten Sinn macht und was du lieber bleiben lassen solltest.
 

Streittipps

Wir haben eine Reihe von Streittipps für dich zusammengestellt, die dir helfen sollen, dass der Streit nicht zerstört, sondern zusammenschweißt.

 

Gefühle zügeln

Klar, im Streit ist man zornig und die Gefühle kochen... Trotz alledem solltest du bestimmte Grundregeln beachten. Dass das auch gelingt, erkennst du daran, dass du dich im Streit mit deinen Eltern oder mit einem Lehrer sicher anders verhältst, als wenn du dich mit einem Freund zoffst.

 

Tabus

Egal wie sauer du bist, verzichte auf Beleidigungen und Beschimpfungen.

 

Entschuldigungen

Hast du dich doch im Ton vergriffen, dann entschuldige dich gleich im Anschluss.

 

Zuhören

Gib deinem Streitpartner die Chance seine Sicht zu erklären. Also lass den anderen auch aussprechen und hör einmal zu.

 

Keine Verallgemeinerungen

Verzichte auf Verallgemeinerungen wie "nie" oder "immer". Z.B. "Immer sehen wir uns Filme an, die du sehen möchtest." "Nie kommst du in der Pause zu mir."

 

Wünsche formulieren

Sag klar, was du möchtest, anstatt dem anderen vorzuwerfen, was er alles falsch macht.

 

Verzichte auf "alte Geschichten"

Bleibe ausschließlich beim aktuellen Streitthema und wärme keine alten Geschichten auf.

 

Einfühlen

Versuche dich in die Situation deines Streitpartners einzufühlen. Das kannst du üben. So kannst du versuchen, die Situation aus der Sicht des anderen zu sehen. Das hilft z.B. Missverständnisse aufzuklären. Konkret kannst du das so machen: Bevor du deinem Gegenüber wildeste Dinge an den Kopf wirfst, denk kurz darüber nach, wie du es finden würdest, wenn das jemand zu dir sagen würde. Wenn du dir wünschen würdest, dass das bei dir anders gemacht wird, dann verzichte lieber auf diese Variante. Klar, ist das im Streit nicht einfach, aber bei deinen Eltern oder deinen Lehrern gelingt es dir ja wahrscheinlich auch, dich so weit zu zügeln, dass du sie nicht beschimpfst, oder?

 
  • Folge uns


    Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen:

    Instagram - @147rataufdraht
    Facebook – 147 Rat auf Draht
    WhatsApp Broadcast - 0676 / 88144251