Sorry in verschiedenen Schriftarten auf Holzbrett geschrieben.
CC0 / Pixabay geralt (bearbeitet)

Versöhnen, aber wie?

Streit gehört zum Leben, wie das Salz in der Suppe. Bestimmt hast auch du dich schon einmal mit Freunden, Eltern oder wem auch immer gestritten. Auf Streit folgt oft ganz automatisch eine Versöhnung. Manchmal ist das mit dem Versöhnen aber gar nicht so einfach. Hier kannst du dir Tipps zum Versöhnen holen.
 

Ein Streit entsteht schnell, manchmal weiß man, dass man mit dem Streitpartner nichts mehr zu tun haben möchte, oft ist auch alles gleich von alleine wieder bereinigt. Doch manchmal geht man auch im Streit auseinander, obwohl einem der Streitpartner sehr viel bedeutet. Wie soll man dann aber wieder zueinander finden?

Man will sich wieder versöhnen, weiß aber nicht so recht wie. So geht es vielen. Der Blickwinkel ist aber doch schon recht unterschiedlich.
Eine Möglichkeit wäre, dass man nach einem Streit selbst von jemandem enttäuscht ist.
Eine andere Situation stellt sich dar, wenn man selbst das Gefühl hat, in einem Streit zu weit gegangen zu sein und einen Fehler gemacht zu haben.
Oder aber ein Wort ergibt das andere und man weiß gar nicht mehr, warum man eigentlich überhaupt zu streiten begonnen hat.
Beim Streiten ist nie nur eine Person "schuld". Jeder trägt einen Teil dazu bei. Bei einer Versöhnung ist es immer wichtig auch deinen Beitrag am Streit zu erkennen und auch ehrlich anzusprechen.

 

Versöhnung, aber wie?

Es gibt keine Anleitung zum Versöhnen, die auf jeden Fall funktioniert. Du kannst nur Versuche starten und musst dann die Reaktion des anderen abwarten. Wir haben einige Versöhnungsansätze für dich zusammengestellt, an denen du dich orientieren kannst und die dir Ideen für deine persönliche Situation bringen können. Denn je persönlicher ein Versöhnungsversuch ist, umso eher hat er Aussicht auf Erfolg.

 

Warum fällt das Versöhnen so schwer?

Versöhnung ist etwas, das vielen schwer fällt. Beim Versöhnen spielen verschiedene Bereiche eine Rolle. Z.B. geht es oft darum, jemandem zu verzeihen, um eine Versöhnung überhaupt möglich zu machen und das braucht Zeit und auch Bereitschaft. Auch der eigene Stolz kann einem beim Versöhnen einen Strich durch die Rechnung machen. Denn, wenn man das Gefühl hat, auch selbst etwas falsch gemacht zu haben, spielt beim Versöhnen auch das Fehler Zugeben eine Rolle. Das ist etwas, das vielen Menschen sehr schwer fällt. Und das sind nur einige Aspekte, warum vielen von uns das Versöhnen gar nicht leicht fällt.

 

Versöhnungstipps

 

  • Entschuldigung
    Wichtig ist zunächst immer, dass man darüber nachdenkt, was man selbst zu einem Streit beigetragen hat. Denn jeder trägt zu einem Streit etwas bei. Ein erster Schritt in Richtung Versöhnung ist, dass du all deinen Mut zusammen nimmst und dich ehrlich entschuldigst. Dabei reicht es oft nicht aus, einfach nur "Entschuldigung" zu sagen. Besser ist es, wenn du auch genau angibst, was dir leid tut. Z.B. Es tut mir leid, dass ich gleich so ausgeflippt bin,....
  • Gefühle zeigen
    Wenn du dich mit jemandem versöhnen möchtest, dann solltest du das auch direkt sagen. Sag der Person, um die es geht, wie wichtig sie dir ist, und dass du es schade fändest, wenn ihr weiterhin zerstritten bleiben würdet. Unterstreichen kannst du dies, in dem du z.B. ein Foto von euch schickst oder auch persönlich vorbeibringst, auf dem ihr beide drauf seid. Super eignen sich Fotos, die zeigen wie viel Spaß ihr gemeinsam schon hattet.
  • Erinnerung
    Die Erinnerung an "gute Zeiten" mit der Person, mit der man zerstritten ist, kann die Versöhnung auch erleichtern. Schreib z.B. einen Brief, in dem du alles aufschreibst, das ihr gemeinsam schon durchgestanden, erlebt oder unternommen habt. Dadurch erinnert sich vielleicht auch dein Streitpartner an diese Zeiten und möchte wieder Kontakt zu dir haben.
  • Ehrlichkeit
    Beim Versöhnen ist es auch immer entscheidend, dass du ehrlich bist. Egal, ob du dich entschuldigst, oder du findest, jemand anderer sollte sich entschuldigen. Dann solltest du das auch ehrlich sagen. Denn alles was du genauso meinst, wie du es sagst, kommt auch glaubhaft rüber und führt so dann eher zum Erfolg.
 

Das waren nur einige Anregungen zum Versöhnen. Sei mutig und sprich einfach aus, was du dir denkst und wünscht. Viel Erfolg beim Versöhnen.

  • Folge uns


    Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen:

    Instagram - @147rataufdraht
    Facebook – 147 Rat auf Draht
    WhatsApp Broadcast - 0676 / 88144251