CC0 / Pixabay geralt (bearbeitet)

Schritt für Schritt zum Referat

"Referat Schreiben" ist eine Aufgabe, die jeder und jede von uns einmal gestellt bekommt. Für manche ist das einfach und macht sogar Spaß. Andere wissen aber gar nicht, wie sie das anstellen sollen und haben Angst. Hier findest du eine genaue Anleitung zum Referat Schreiben.
 

Wie soll ein Referat sein?

Ein Referat soll die wichtigsten Informationen zu einem Thema für die Mitschüler kurz und prägnant zusammenfassen.

 

Schritt 1: Themenauswahl

Manchmal ist das Thema fix vom Lehrer vorgegeben, häufig gibt es aber auch die Möglichkeit, sich selbst ein Thema zu suchen. Nütze diese Chance und wähle etwas aus, dass dich nach Möglichkeit wirklich interessiert. Dann fällt dir die Vorbereitung schon leichter und deine Begeisterung wird auch beim Referat selbst für die anderen spürbar.

Manchmal funktioniert es auch, einem Lehrer ein Thema von sich aus vorzuschlagen, auch wenn es eigentlich fixe Themen gibt.

 

Schritt 2: Informationen suchen

Sobald das Thema fixiert ist, geht es darum, Informationen zusammen zu tragen und sich einen Überblick über das Themengebiet zu machen. Achte beim Recherchieren auch gleich auf Anschauungsmaterial, also Bilder, Videos, Broschüren, Fotos oder Gegenstände, die deinen Vortrag lebendiger gestalten können.

 

Wie komme ich an Informationen?


Informationen findest du
 

  • in Fachbüchern: Schau einmal bei dir zu Hause, vielleicht kannst du da schon Bücher nützen, eine Möglichkeit ist auch, dir Bücher in Büchereien auszuborgen.

  • direkt vor Ort: Bei manchen Themen macht es ein Referat auch besonders interessant, wenn man das, wovon man spricht auch selbst ausprobiert hat bzw. sich angesehen hat. z.B. wenn du über eine Sportart referierst.

  • im Internet: Das Internet bietet Unmengen an Informationen. Wichtig ist, zwischen seriösen und unseriösen Seiten zu unterscheiden (siehe Quellenkritik). Mittlerweile gibt es auch zu nahezu jedem Thema ein fertiges Referat zum Herunterladen. Oft kennen aber auch die Lehrer diese Seiten bereits. Klar kannst du solche Referate als Anhaltspunkte nehmen. Aber einfach so ein Referat in der Klasse vorzulesen, führt zu keiner guten Note. Du riskierst damit ein "Nicht Genügend"! Der Lehrer kann dir dann auch ein neues Thema geben und du ersparst dir dadurch keine Arbeit, sondern machst dir nur zusätzlich welche.
 

Das Internet als Quelle - Achtung Abzocke


Auch Betreiber so genannter "Abzockseiten" wissen, dass Schüler im Internet nach fertigen Referaten suchen. Sie versuchen das auszunützen, in dem sie vermeintliche "gratis" Referate zum Download anbieten. Im Kleingedruckten wird aber sichtbar, dass es alles andere als gratis ist.

Finger weg von Seiten, bei denen du deine Adresse und deinen Namen eingeben musst und AGB's (Allgemeine Geschäftsbedingungen) "anhaken" musst, um an das Referat heranzukommen. Denn sonst tappst du in eine Abzockfalle!!

 
 

Schritt 3: Gliederung

Nach dem Informationen besorgen und einlesen, gilt es als nächstes, zu entscheiden, was du daran wichtig und was weniger wichtig findest. Schreibe dir eine Gliederung, was du in deinem Referat alles vortragen möchtest. Wenn du ein Referat über einen Wal machst, könnte die Gliederung z.B. so aussehen:

  • Steckbrief
  • Lebensraum
  • Lebensweise
  • Arten
  • Gefährdung
  • Schutz

 

 

Schritt 4: Referat schreiben

Die Punkte die du in der Gliederung festgelegt hast, gilt es jetzt mit Inhalt zu füllen. Wichtig ist, dass du in möglichst einfachen Worten schreibst. Es werden umso mehr deiner Schüler gerne zu hören, wenn du beim Referat so sprichst, also würdest du ihnen einfach etwas über das Thema erzählen. Du brauchst auch keine Fremdwörter verwenden, um dem Lehrer zu beweisen, dass du dich mit dem Thema auskennst. Denn je einfacher du darüber sprichst, umso mehr musst du dich auskennen.

 

Überlege dir dabei vor allem, wie du das Referat beginnen möchtest. Denn gerade am Anfang ist es wichtig, die Aufmerksamkeit deiner Mitschüler zu bekommen und Interesse zu wecken. Dazu eignen sich z.B. ein kurzes Video, ein Foto oder eine Beschreibung, was dich an diesem Thema begeistert.

Am Ende kommt es gut an, wenn du zu einer Diskussion anregst. Klingt kompliziert, ist es aber nicht. Überleg' dir einfach eine Frage, die du gegen Ende an deine Mitschüler wendest. Z.B. Was denkt ihr über den Walfang?

 

Schritt 5: Unterhalte auch das Auge

Überlege dir, wie du dein Referat möglichst anschaulich gestalten kannst. Du kannst z.B. ein Video vom Walfang abspielen, einen Teil aus dem Buch über das du referierst vorlesen, ein Snowboard mitnehmen, Folien auflegen, ein Plakat gestalten oder eine Power Point Präsentation machen. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt!

 

Tipps für Folien

 

  • Achte bei Overhead Folien und Power Point Präsentation darauf, dass die Schrift so groß ist, dass deine Mitschüler sie auch in der letzten Reihe lesen können. Auch bei der Schriftart und Schriftfarbe bedenke, dass sie vor allem gut lesbar sein sollte.

  • Folien sollen vor allem übersichtlich sein und man sollte auf einen Blick erkennen können, worum es geht. Also bitte nicht zu viel Information darauf schreiben!
 

Schritt 6: Hand Out

Meist wird zu einem Referat auch ein Hand Out gefordert. Dieses soll eine Art Gedächtnisstütze für die Mitschüler sein, dass sie mit dem Hand Out auch nach ein paar Wochen die wichtigsten Informationen aus deinem Vortrag parat haben.
Wichtig: Das Hand Out soll nicht nur aus Stichwörtern bestehen, da sich sonst nach ein paar Wochen keiner mehr auskennt, was damit gemeint ist.
Das Hand Out soll aber auch nicht das gesamte Referat im Detail enthalten!

 

Schritt 7: Stichwortkarten

Das schlimmste bei einem Referat ist, wenn alles abgelesen wird. Das bedeutet jetzt aber nicht, dass du alles völlig frei sprechen musst. Um zu verhindern, dass du alles abliest oder ständig mit den Blicken auf dem Zettel klebst, gestaltest du dir am besten Stichwortkarten oder einen Stichwortzettel. Für jeden Punkt in deiner Gliederung machst du dir eine Karte, auf die du Stichwörter schreibst. Das gibt dir Sicherheit, nicht irgendwann ein völliges Black Out zu haben, verhindert aber, dass du nur an den Zeilen hängst.

 

Vortrag üben

Wenn alles Schriftliche fertig ist, dann übe das Vortragen deines Referates. Zunächst alleine für dich, z.B. vor dem Spiegel. Wenn du dir schon sicherer bist, dann vor Freunden oder der Familie. Dann fällt dir auch das Halten des Referates in der Klasse leichter, da es dann keine vollkommen neue Situation mehr ist.

 

Tipps für das Halten des Referates

 

  • Frei sprechen. Ein abgelesenes Referat langweilt und führt auch zu keiner guten Note

  • Wenn man nervös ist, neigt man dazu, schnell zu sprechen. Achte darauf, dass du langsam, laut und deutlich sprichst. Wenn du schon weißt, dass du bei Referaten immer sehr schnell sprichst, dann bitte einen Mitschüler, dir während des Vortrags Zeichen zu geben, falls du wieder zu schnell bist.

  • Halte Blickkontakt mit deinen Mitschülern!

  • Je mehr du dich für das Thema selbst interessierst, um so spannender ist das Referat für die anderen. Versuche bei jedem Thema etwas zu finden, was du wirklich gut findest.

  • Lockere das Referat mit Anschauungsmaterial auf, also mit Videos, dem Vorlesen von einer spannenden Stelle im Buch, einem Plakat, einem Foto, etc..
 

Referat über Rat auf Draht

Immer wieder werden wir nach Informationen über Rat auf Draht gefragt, um daraus ein Referat machen zu können. Dazu kannst du dich auf unserer Homepage durch den Abschnitt "Über uns" klicken. Wenn du ein Plakat für dein Referat brauchst, kannst du dich gerne an uns wenden.

 

Was, wenn doch etwas schief geht?

Keine Angst: Niemand ist perfekt und dass einem Fehler unterlaufen ist menschlich. Es ist immer gut, wenn du ehrlich bleibst. Sollte dir vor lauter Aufregung wirklich gar nichts mehr einfallen, dann sprich es einfach an: "Ich bin so nervös, jetzt habe ich den Text vergessen." Damit lockerst du die angespannte Situation auf und gibst dir Zeit, nochmals tief durchzuatmen und von vorne zu beginnen.

 

Und sollte wirklich etwas passieren, worüber deine Klassenkameraden lachen, dann versuch cool zu bleiben. Wahrscheinlich haben sie selbst noch kein Referat gehalten und wissen nicht, wie es ist, vor der ganzen Klasse zu stehen. Oder du schaffst es mit ihnen mitzulachen. Wer mitlacht, kann nicht ausgelacht werden und lachen nimmt dir dann auch noch den letzten Funken Nervosität.

 

Viel Erfolg für dein Referat!


  • Folge uns


    Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen:

    Instagram - @147rataufdraht
    Facebook – 147 Rat auf Draht
    WhatsApp Broadcast - 0676 / 88144251