Spermien gezeichnet.
ntr23 (bearb.) unter cc Lizenz

Der erste Samenerguss

Jeder Junge hat einen ersten Samenerguss, der manchmal Verwirrung auslösen oder auch Fragen aufkommen lassen kann. In diesem Artikel findest du Hintergrundinfos, die Antworten geben.
 

Wann hat man den ersten Samenerguss?

Die meisten Jungs haben ihren ersten Samenerguss zwischen elf und 16 Jahren. Manche Jungs haben ihn früher, manche später; den Zeitpunkt kann man selbst nicht beeinflussen.

 

Wie bekomme ich einen Samenerguss?

Der erste Samenerguss kommt meist unerwartet, ohne Vorzeichen, oft nachts als so genannter "feuchter Traum": Man bemerkt, das Unterhose, Pyjama oder Leintuch feucht ist und erinnert sich vielleicht daran, etwas Angenehmes oder sexuell Erregendes geträumt zu haben. Der erste Samenerguss kann aber auch bei der Selbstbefriedigung oder beim Sex auftreten.

 

Wie viel?

Die durchschnittliche Menge eines Samenergusses entspricht ungefähr der Menge eines Teelöffels, es kann aber auch mehr oder weniger sein.
Wenn man sich oft selbst befriedigt, wird die Menge vorübergehend weniger; nach einer längeren Pause wird die Menge wieder mehr. Samenflüssigkeit wird das ganze Leben vom Körper immer wieder nachproduziert – sie kann also nie "ausgehen".

 

Wie sieht er aus?

Die ersten Samenergüsse sehen eher transparent, weißlich aus, da noch wenig Samenzellen enthalten sind. Später, wenn aufgrund der körperlichen Entwicklung immer mehr Samenzellen produziert werden, bekommt der Samenerguss eine eher milchig trübe bis gelbliche Farbe.

Die Farbe des Samenergusses sieht auch nicht bei ein und derselben Person jedes Mal gleich aus. Wenn man sich öfters selbst befriedigt, wird der Erguss eher heller, transparent und dünnflüssiger sein. Hat man länger keinen Samenerguss wird er eher undurchsichtig weiß bis gelblich und dickflüssiger.

Der Samenerguss kann entweder ruckweise herausspritzen oder aber auch heraus fließen, je nach Erregung und Stärke des Orgasmus.

 

Welche Gefühle können auftreten?

Mit dem ersten Samenerguss können die unterschiedlichsten Gefühle einhergehen z. B.:

  • Glücksgefühle, Lustgefühle, Gefühl der Neugier
  • Manche Burschen sind stolz, dass sie in das Stadium der Geschlechtsreife kommen.
  • Oder auch Gefühl der Verunsicherung: z. B. was werden meine Eltern denken, wenn sie die Spuren des Samenergusses bemerken?

 

 

Es den Eltern sagen?

Wenn du deine Eltern für vertrauenswürdig hältst, kann eine Information der Eltern über die Tatsache deines ersten Samenergusses helfen, deine Verunsicherung abzubauen. Du kannst davon ausgehen, dass deine Eltern damit rechnen, dass du in einem Alter bist, in dem die Geschlechtsreife eintritt.
Viele Burschen wollen allerdings nicht mit ihren Eltern darüber reden. Auch das ist in Ordnung. Jeder Mensch hat das Recht selbst zu entscheiden, wem er persönliche, intime Angelegenheiten anvertrauen will und wem nicht. Dass du ein Recht auf eine persönliche Intimsphäre hast, ist ohnehin klar.

  • Folge uns


    Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen:

    Instagram - @147rataufdraht
    Facebook – 147 Rat auf Draht
    WhatsApp Broadcast - 0676 / 88144251