Junge liegt im Bett
modernowl (bearb.) via Compfight cc

Morgenlatte

Burschen und Männer haben am Morgen beim Aufwachen oft einen steifen Penis. Woran das liegt und wie ihr damit umgehen könnt, erfahrt ihr hier.
 

Burschen und Männer kennen das: Wenn sie am Morgen aufwachen, ist der Penis meist hart und steif, obwohl sie sich vielleicht gar nicht so sehr sexuell erregt fühlen.

 

Woran liegt es?

Die "Morgenlatte" hat etwas mit unseren Schlaf- und Traumphasen zu tun. Niemand träumt die ganze Nacht. Jeder von uns träumt in mehreren kurzen Zeitabschnitten. Während der Traumphasen wird der Penis stärker durchblutet und dadurch auch steif. Burschen haben 1-5 Peniserektionen pro Nacht, die ca. 15 bis 40 Minuten dauern. Wenn du in der Früh aufwachst und einen steifen Penis hast, ist das wegen deiner letzten Traumphase.

Der steife Penis hat meistens nichts damit zu tun, was du träumst. Der Penis wird auch steif, wenn du nichts Sexuelles oder Erotisches träumst. Es ist einfach ein Anzeichen, dass dein Penis gut funktioniert - also ein Grund zum Freuen.


Falls du länger schon keinen Samenerguss hattest, z. B. dich länger nicht selbst befriedigt hast und keinen Sex hattest, kann es während der Erektionen in den Traumphasen auch zu einem Samenerguss kommen. Manche Burschen erleben so ihren ersten Samenerguss. Bei den meisten nächtlichen Erektionen kommt es aber zu keinem Samenerguss.

 
 

Irrglaube gefüllte Harnblase

Viele Menschen glauben, dass die "Morgenlatte" damit zu tun hat, dass die Harnblase gefüllt ist. Sie denken das, weil die Erektion verschwindet, wenn man "pinkeln" war. Das ist aber eine falsche Erklärung, weil Männer sonst auch tagsüber einen steifen Penis bekommen müssten, wenn sie dringend aufs Klo müssen. – Das ist aber nicht so.

 

Und bei Mädchen?

Es ist vielen nicht bekannt, aber auch bei Mädchen und Frauen kommt es oft während den Traumphasen zu einer Erregung in der Scheide. Dabei schwellen die Klitoris (Kitzler) und die Schamlippen an, und die Scheide wird feuchter.

 

Wie damit umgehen? Was tun?

Am Anfang ist es vielleicht ungewohnt mit einem "Steifen" aufzuwachen, dann wird es aber immer selbstverständlicher. Manchen Burschen fragen sich, was sie tun sollen, wenn die Morgenlatte von jemand anderem bemerkt werden könnte oder bemerkt wird, z. B. den Eltern, einem Freund der bei einem übernachtet, Schulkollegen auf einer Klassenfahrt etc.

Denk daran, dass alle Burschen und Männer ebenfalls eine Morgenlatte haben und wissen, dass sie einfach zum Aufwachen dazugehört. Genauso wissen die meisten Mädchen und Frauen darüber Bescheid. Es gibt also keinen Grund, dass es dir peinlich sein müsste. Falls jemand doch einmal eine blöde Bemerkung macht: am besten selbstbewusst reagieren und zeigen, dass das normal ist.

Meistens vergeht die Erektion von selbst nach einer kurzen Zeit und es reicht, wenn du mit dem Aufstehen noch ein wenig wartest. Dabei hilft es, wenn du nicht die ganze Zeit an die Morgenlatte denkst, sondern dich auf andere Gedanken bringst. Du könntest dich z. B. an deinen letzten Urlaub, eine Geburtstagsfeier oder ein besonderes Erlebnis mit Freunden erinnern und dich so gedanklich ablenken.

Eine Erektion kannst du natürlich auch durch deine Kleidung verdecken, z. B. mit langen, weit geschnittenen T-Shirts. Wenn du am Klo warst, ist der "Lümmel" dann auch nicht mehr steif.

Deine Freundin glaubt Falsches

 
Es kann sein, dass deine Freundin es ungewöhnlich findet, dass du jeden Morgen eine Erektion hast. Vielleicht glaubt sie, dass du jeden Morgen "geil" bist (obwohl das vielleicht nicht immer der Fall ist), oder, dass du immer sexuelle Träume hast. Dann kann es helfen, wenn du ihr erklärst, warum Männer eine Morgenlatte haben.
  • Folge uns


    Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen:

    Instagram - @147rataufdraht
    Facebook – 147 Rat auf Draht
    WhatsApp Broadcast - 0676 / 88144251