Mann und Frau (in Form von Puppen) liegen angezogen aufeinander und berühren sich zärtlich.
Agathe' (bearb.) via Compfight cc  

Petting

Fast jeder kennt den Begriff und es wird viel darüber gesprochen. Doch was ist Petting wirklich? Hier kannst du jede Menge Details dazu erfahren.
 

Petting - Was ist das?

Petting kommt vom Englischen "to pet", was übersetzt "streicheln" heißt. Unter Petting werden grob gesagt alle körperlichen Zärtlichkeiten verstanden, die Zwei, die sich lieb haben, miteinander austauschen können, ohne, dass sie schon miteinander Geschlechtsverkehr haben. Also ohne dass der Bursch mit dem Penis in die Scheide des Mädchens eindringt.

 

Im Klartext meint man damit, dass man sich gegenseitig am ganzen Körper berührt und streichelt, vielleicht auch Küsse am Körper verteilt und auch die Geschlechtsteile des anderen berührt. Du siehst schon, zum Petting zählt sehr viel. Wie weit man jeweils gehen möchte, bleibt dem jeweiligen Paar ganz alleine überlassen. Erlaubt ist alles, was beiden Spaß macht. Ob man jetzt dabei bereits ganz nackt ist, oder die Unterwäsche anbehält, das entscheiden ganz alleine die Beteiligten. Es gibt dabei überhaupt keine Regeln.

 

Heavy Petting

Manchmal hört man auch den Begriff des "Heavy Petting". Es gibt dabei unterschiedliche Definitionen, was genau damit gemeint ist. Die meisten verstehen darunter, dass sich ein Paar gegenseitig zum Höhepunkt bringt, ohne miteinander zu schlafen.

 

Petting und das Gesetz

Vom Gesetz her ist Petting ab 12 erlaubt. Allerdings darf zwischen den beiden, die miteinander Petting machen, nicht mehr als 4 Jahre Altersunterschied sein. Ansonsten würde sich der/die Ältere strafbar machen. Konkret wäre Petting also erlaubt, wenn einer 12 und einer 16 ist. Ist allerdings einer 12 und einer 17, würde sich der/die Ältere strafbar machen. Sind beide Beteiligten 14 und älter, gibt es keine gesetzlichen Regeln mehr in Bezug auf den Altersunterschied.

 

Petting und Orgasmus

Durch das gegenseitige Liebkosen beim Petting kann man auch zum Orgasmus kommen. Besonders, wenn die Geschlechtsteile stimuliert werden. Oft kommen junge Mädchen beim Petting zum Orgasmus und weniger beim tatsächlichen Geschlechtsverkehr. Das soll jetzt aber nicht heißen, dass man bei jedem Petting auf jeden Fall auch einen Orgasmus hat. Wie überall in der Sexualität gestaltet jedes Pärchen individuell die Zärtlichkeiten, die sie gegenseitig austauschen möchten. Okay ist alles, was beiden Spaß bereitet.

 

Kann man beim Petting schwanger werden?

Auch wenn der Bursch nicht mit dem Penis in die Scheide eindringt, kann es zu einer Schwangerschaft kommen. Allerdings nur dann, wenn Sperma über z.B. die Hände direkt in oder an die Scheide gelangt. Also wenn der Bursch z.B. einen Orgasmus hatte und dabei selbst Sperma an den Fingern hat und dann deine Scheide berührt. Deshalb gilt: Aufpassen!
Im Normalfall kann Sperma nicht durch die Unterwäsche durch. Es müsste schon ein sehr durchlässiges, grobmaschiges Material sein, dass es eine Samenzelle "durch schaffen" könnte.

  • Folge uns


    Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen:

    Instagram - @147rataufdraht
    Facebook – 147 Rat auf Draht
    WhatsApp Broadcast - 0676 / 88144251