Mädchen mit Werkzeugen und Schutzhelm.
CC0 / Pixabay Merylin

Unterstützungen rund um die Lehre

Welche finanziellen Hilfen gibt es? Was, wenn du über längere Zeit keine Lehrstelle findest oder Hilfe bei bei der Bewerbung brauchst? Hier findest eine Übersicht, welche Hilfen es gibt.

Finanzielle Unterstützungen rund um die Lehre

Manchmal kann es schwierig sein, eine Lehrstelle für eine gewünschte Berufsausbildung in der Nähe vom Wohnort zu finden. Was viele nicht wissen: Bei größeren Entfernungen zur Lehrstelle oder auch schon zum Vorstellungsgespräch können finanzielle Hilfen in Frage kommen.

Welche gibt es?


Vorstellungsbeihilfe durch AMS


Kann gewährt werden, wenn du im Laufe der Bewerbung größere Strecken zurückzulegen musst, und du finanzielle Schwierigkeiten hast. Das AMS kann für die Kosten von Fahrten, Unterkunft und Verpflegung aufkommen. Ob diese Unterstützung gewährt werden kann, musst du vorher in einem Beratungsgespräch beim AMS abklären.
 
 

Entfernungsbeihilfe durch AMS


Das AMS kann einen teilweisen Kostenersatz für Fahrten zum Lehrausbildungsplatz oder zur Unterkunft an der Lehrstelle gewähren. Voraussetzungen: Längere Entfernungen sind zurückzulegen, zusätzlich ist es schwierig, eine Ausbildungsstätte in der näheren Umgebung zu finden.
 
 

Freifahrt und Fahrtenbeihilfe


In den einzelnen Bundesländern gibt es verschiedene Regelungen bezüglich Freifahrten oder vergünstigte Fahrten für Lehrlinge. Falls keine Teilnahme an einer Lehrlingsfreifahrt möglich ist, kann eventuell eine Fahrtenbeihilfe in Frage kommen.
 
 

Förderungen rund um die Lehrabschlussprüfung


Hier gibt es die Möglichkeit, dass die Kosten von Vorbereitungskursen auf die Lehrabschlussprüfung oder die Kosten für das wiederholte Antreten zur Lehrabschlussprüfung übernommen werden:
 
 

Kosten der Berufsmatura


Für Lehrlinge besteht die Möglichkeit, parallel zur Lehre, die Berufsmatura (Berufsreifeprüfung) zu machen. Diese berechtigt an Universitäten oder Fachhochschulen zu studieren. Damit die Berufsmatura kostenlos gemacht werden kann, muss eine von den vier Teilprüfungen während der Lehrzeit abgelegt werden. Es gibt auch die Möglichkeit die Berufsmatura nach der Lehrzeit zu machen – dann ist sie jedoch in jedem Fall mit Kosten verbunden.
 
 

Familienbeihilfe


Während der Lehrausbildung haben Eltern Anspruch auf Familienbeihilfe (bis max. 24 Jahre, in Ausnahmefällen bis 25).

Finanzielle Unterstützungen in den einzelnen Bundesländern


In den einzelnen Bundesländern gibt es darüber hinaus auch noch andere, zum Teil sehr unterschiedliche finanzielle Unterstützungsangebote. Viele dieser Förderungen sind an das Bundesland gebunden, wo man seinen Hauptwohnsitz hat. Eine Übersicht findest du hier:
 
   
    CC0 / Pexels

Einsamer Junge in Landschaft.

Keine Lehrstelle gefunden?

Trotz aller Anstrengungen findest du über längere Zeit keine Lehrstelle?
Dafür kann es verschiedene Gründe geben. Neben der Wirtschaftslage und dem Angebot an Lehrstellen in deiner Umgebung, können auch persönliche Gründe das Finden einer Lehrstelle schwermachen. Z. B. ein fehlender Pflichtschulabschluss, Lernschwierigkeiten, psychische oder körperliche Beeinträchtigung oder auch Probleme beim Bewerbungsschreiben, bei Aufnahmetests oder Vorstellungsgesprächen usw. Für viele derartige Probleme gibt es Unterstützungsangebote. Hier die wichtigsten:



Fehlende Kenntnisse oder Pflichtschulabschluss nachholen


Manchmal zeigt sich im Lauf von Bewerbungsgesprächen oder Aufnahmetests, dass einem bestimmte Kenntnisse fehlen, weil man sich vielleicht in der Schule in bestimmten Fächern schwergetan hat z. B. beim Rechnen. Falls du bei Bewerbungen immer wieder ähnliche Rückmeldungen bekommst, könntest du dir überlegen, bestimmte schulische Kenntnisse nachzuholen. Genauso kann man in Österreich einen fehlenden Pflichtschulabschluss sogar kostenlos nachholen. Der Pflichtschulabschluss ist zwar nicht unbedingt notwendig, um mit einer Lehre beginnen zu können (es genügt die 9-jährige Schulpflicht abgeleistet zu haben), kann aber deine Chancen für das Finden einer Lehrstelle deutlich verbessern.

Informationen zum Nachholen von Kenntnissen oder dem Pflichtschulabschluss bekommst du bei den Bildungsberatungsstellen in den einzelnen Bundesländern.
 
 

Unterstützung beim Bewerbungsschreiben


Das Bewerbungsschreiben entscheidet oft darüber, ob du zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch eingeladen wirst. Viele ArbeitgeberInnen erwarten sich, dass bestimmte Informationen über dich im Bewerbungsschreiben enthalten sind und vor allem, dass man deutlich merkt, dass du wirklich Interesse an genau dieser Lehrstelle in genau diesem Betrieb hast. Hier findest du Informationen, wie ein Bewerbungsschreiben aufgebaut sein sollte.:
 


Falls du dir nicht sicher bist, ob der Aufbau, der Inhalt oder die Rechtschreibung deines Bewerbungsschreibens passen, gibt es viele Stellen, bei denen du nachfragen kannst, z. B.:
 

 

Überbetriebliche Lehrausbildung in Lehrwerkstätten


Es kann sein, dass du trotz längerer Bemühungen keinen Betrieb findest, der dich als Lehrling aufnehmen möchte. Oder du keinen neuen Lehrbetrieb findest, nachdem du eine Lehre abgebrochen hast. Dann könnte für dich eine überbetriebliche Lehrausbildung in Frage kommen. Dabei übernehmen Ausbildungseinrichtungen, die mit dem AMS zusammenarbeiten, die Lehrausbildung. Es gibt Ausbildungseinrichtungen für die unterschiedlichsten Lehrberufe. Du erhältst dabei eine monatliche Ausbildungsbeihilfe, besuchst auch die Berufsschule und kannst mit einer Lehrabschlussprüfung den Lehrabschluss machen. Es ist möglich nur einen Teil der Lehrzeit, bis man einen anderen Lehrplatz bei einem Betrieb gefunden hat, in einer überbetrieblichen Lehre zu bleiben oder auch die ganze Lehrzeit.

Infos zur überbetrieblichen Lehre erhältst du bei deiner zuständigen AMS-Geschäftsstelle in deinem Bundesland:
 
 

Unterstützung bei Benachteiligung, psychischer Erkrankung, Behinderung


Für Jugendliche, die im Laufe ihre Lebens Benachteiligung erfahren haben, Lernschwierigkeiten haben, von psychischer Beeinträchtigung oder Behinderung betroffen sind, gibt es verschiedene Hilfen. Diese Angebote sollen eine berufliche Integration und das Erlangen eines Lehrabschlusses ermöglichen.

In derartigen Lebenslagen ist es möglich, dass die Ausbildungszeit bis zum Lehrabschluss verlängert werden kann oder du in einer kürzeren Zeit, Teilqualifikationen aus einem Lehrberuf erhältst.

Im Rahmen von Arbeitsassistenz können betroffene Jugendliche Unterstützung bei der Lehrstellen- und Ausbildungsplatzsuche oder bei Problemen am Arbeitsplatz erhalten.

Eine Übersicht über die zahlreichen Unterstützungsangebote in ganz Österreich findest du beim Netzwerk berufliche Assistenz NEBA:
 
 

Unterstützungsangebote für Mädchen


Viele Mädchen- und Frauenberatungsstellen bieten auch Unterstützung bei Fragen im Zusammenhang mit Lehrstellensuche oder Problemen am Arbeitsplatz.
 

    Foto © "Midas - Impresa femminile" von Threesixty;(bearbeitet) unter Compfight cc



Es gibt auch einige Initiativen, mit dem Ziel, Mädchen für handwerkliche oder technische Lehrberufe zu begeistern.
Viele Tipps und Links dazu findest du bei https://technikqueen.at

 
In Wien bietet z. B. der Verein Sprungbrett Mädchen, die sich für einen Lehrberuf in Handwerk & Technik interessieren, die Möglichkeit einen solchen Beruf einfach einmal auszuprobieren.



Unterstützungsangebote für die Lehrstellensuche und bei Problemen in der Lehre

 

 
  • Folge uns


    Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen:

    Instagram - @147rataufdraht
    Facebook – 147 Rat auf Draht
    WhatsApp Broadcast - 0676 / 88144251