Du bist von zu Hause weggelaufen? - Was wir für dich tun können

Unter der kostenlosen Rufnummer 116000 hast du rund um die Uhr die Möglichkeit mit uns zu reden, wenn du von zuhause weggelaufen bist. Wenn du willst kannst du mit uns überlegen , wie es weitergehen kann. Wir werden dich zu nichts zwingen und du kannst selbst entscheiden, ob du eines unserer Angebote in Anspruch nehmen willst. Das könnte z. B. sein:

Mit uns überlegen, wer dir in deiner Lage helfen kann

Manchmal können Verwandte oder Eltern von Freunden oder Freundinnen eine gute Unterstützung sein. Vielleicht kannst du dir aber auch vorstellen, lieber mit einer Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe, einer Notschlafstelle oder Beratungsstelle vor Ort, Kontakt aufzunehmen?

Gemeinsam mit jemanden Kontakt aufnehmen

Vielleicht würdest du gerne mit deiner Familie, einer sozialen Einrichtung oder der Polizei Kontakt aufnehmen? Falls das für dich in Frage kommt, können wir gemeinsam überlegen, was du gerne sagen oder fragen würdest. Wir können mit dir auch gemeinsam über eine Konferenzschaltung dort anrufen und dich im Gespräch unterstützen.

Eine Nachricht für deine Eltern formulieren

Kannst du dir vorstellen, eine SMS an deine Eltern zu schicken, oder (mit uns) bei ihnen anzurufen, damit sie wissen, dass du nicht in einen Unfall verwickelt wurdest etc.? Wir können mit dir überlegen, was du ihnen mitteilen willst.

Einen sicheren Schlafplatz finden

In einigen größeren Städten gibt es Notschlafstellen für Jugendliche. Andernfalls können wir dir helfen, mit einer Einrichtung der Jugendhilfe Kontakt aufzunehmen.

 

Wir helfen dir, wenn du gezwungen wurdest, dein Zuhause zu verlassen

 

Falls du diese Angebote nicht in Anspruch nehmen willst und einfach nur jemanden zum Reden brauchst, ist das auch vollkommen o.k. Ruf uns einfach unter 116000 an!