Fieberthermometer mit Anzeige 39,4

Toxisches Schocksyndrom (TSS)

Die Abkürzung TSS kennen viele von euch sicher aus dem Beipackzettel einer Tamponpackung. Auch habt ihr uns schon einige Fragen zu dem Thema gestellt. In diesem Artikel findet ihr die Antworten auf eure Fragen.


Was ist TSS?

Der Begriff geistert durch die Medien, verunsichert auch teilweise und doch weiß kaum einer so genau, was TSS überhaupt ist.
TSS ist ein schweres Kreislauf- und Organversagen durch bakterielle Giftstoffe.
 

Die Tamponkrankheit?

Einige, die bereits von TSS gehört haben, kennen es vielleicht unter dem Namen "Tamponkrankheit". Der Name kommt daher, da TSS durch Tampons ausgelöst werden könnte, wenn diese unsachgemäß verwendet oder gelagert werden. Bei einer zu langen Tragedauer kann ein Tampon quasi den Nährboden für gefährliche Bakterien darstellen, die in den Blutkreislauf gelangen können.

 

Mädchen liegt im Bett und hält sich den Kopf
 

Wie oft passiert das?

TSS tritt nur sehr selten auf, da die Anwendung von Tampons sehr gut auf dem Beipackzettel beschrieben ist, die meisten sich informieren und die Tamponherstellung strengen Kontrollen unterliegt.
 

Wie erkenne ich TSS?

Deutliche Zeichen sind Fieber (über 38,9 Grad), Blutdruckabfall (und Schwindelanfälle) und großflächiger Hautauschlag. Hinzu kommen oft auch Muskelschmerzen, Übelkeit, Durchfall, weniger Harnbildung und Bewusstseinstrübung.

TSS kann behandelt werden, ist aber nicht ungefährlich, daher solltet ihr sorgsam mit Hygieneartikeln umgehen und bei Anzeichen von TSS zum Arzt/ zur Ärztin gehen.
 

Können nur Frauen TSS bekommen?

Im Grunde kann auch eine eitrige Wunde zu TSS führen. Demnach können auch Männer an TSS erkranken.
 

Infektionsquellen

Klar, dass sich viele Mädchen und Frauen Sorgen machen an TSS zu erkranken. Da beruhigt es schon mal zu wissen, dass es sich um eine seltene Krankheit handelt. Trotzdem sollte man vorbeugen und (so wie bei anderen Krankheiten) Infektionsquellen gering halten.

Durch verbesserte Herstellungsbedingungen bei der Tamponproduktion sind die Fälle des durch Tampons ausgelösten TSS gesunken. Andere Infektionsquellen können bei Frauen Diaphragmen und Vaginalschwämme sein. Wie erwähnt, kann auch eine Wundinfektion TSS auslösen.
 

Wie kann ich die "Tamponkrankheit" vermeiden?

  • Tampons sollten in den empfohlenen Zeitabständen gewechselt werden.
  • Beim Einführen des Tampons solltest du saubere Hände haben.
  • In der Nacht könntest du auf Tampons verzichten.
  • Verwende nur original verpackte, saubere Tampons.

Folge uns

Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen: