Junge packt anderen Jungen am Kragen, Lehrerin kommt angelaufen

Gewalt in der Schule

Gewalt in der Schule - vielleicht hast auch du sie schon mit*erlebt! Finde heraus, was du tun kannst!

 

Wann spricht man von Gewalt in der Schule?

Nicht jede Auseinandersetzung in der Schule ist auch Gewalt. Überall wo Menschen zusammen kommen, können auch mal Auseinandersetzungen stattfinden. Es ist aber ein Unterschied, wie diese Auseinandersetzungen stattfinden. Dass man sauer oder verletzt ist und vielleicht auch streitet, z. B. weil ein*e Klassenkolleg*in einen nicht in seine*ihre Mannschaft im Turnunterricht genommen hat - das ist verständlich und passiert.

Anders ist es, z. B. wenn ein*e Schüler*in über längere Zeit von anderen Schüler*innen ausgeschlossen oder heruntergemacht wird. Dann handelt es sich um Mobbing.

Bei Gewalt geht es oft darum, dass eine Überlegenheit ausgenützt wird und jemand absichtlich einer anderen Person schaden will.

 
Wie zeigt sich Gewalt in der Schule?
 
Gewalt unter Schüler*innen
  • Körperlich z. B. Treten, Stoßen, Schlagen, Halten
  • Psychisch z. B. Mobbing oder Cybermobbing, Erpressen von Geld, Drohungen
  • Sexuell z. B. Begrapschen von Mitschüler*innen
 
Gewalt zwischen Schüler*innen und Lehrer*innen
  • Körperlich z. B. Lehrer*in schüttelt Schüler*in oder Schüler*in rempelt Lehrer*in
  • Psychisch z. B. Lehrer*in macht sich über das Aussehen eines*einer Schüler*in lustig oder Schüler*in erzählt Lügen über den*die Lehrer*in
  • Sexuell z. B. Lehrer*in nutzt sein*ihr Vertrauensverhältnis um sich Schüler*in sexuell anzunähern
 
Beschädigen von Gegenständen

z. B. Zerstörung von Schulkästen, Wände bemalen, Sachen anderer Schüler*innen beschädigen

 
Hate Speech

Hate Speech sind Äußerungen, die gegen bestimmte Gruppen gerichtet sind z. B. gegen bestimmte Religionen, Bevölkerungsgruppen (z. B. „alle Flüchtlinge dealen mit Drogen“) oder sexuelle Orientierungen (z. B. gegen Schwule, Lesben, Transgender). Die Äußerungen sind verletzend, beleidigend und stiften zu Hass an. Hate Speech kann im offline Leben und online stattfinden.


 

 

Was ist Bullying?

Bei Bullying verhält sich eine oder mehrere Person*en, über einen längeren Zeitraum, immer wieder gewalttätig gegenüber einer oder mehreren anderen Person*en. Die Gewalt wird körperlich oder psychisch ausgeübt. Der Bully oder die Bullies sind stärker oder werden stärker erlebt und wollen der*den anderen Person*en absichtlich wehtun oder Schaden zufügen.

Bullying ist ähnlich wie Mobbing, nur dass es auch zu körperlicher Gewalt kommen kann. Manchmal werden die Begriffe auch gleichbedeutend verwendet.

 

Was tun, wenn du selbst von Gewalt in der Schule betroffen bist?

Tipp

Wenn du in eine gefährliche oder unangenehme Situation in der Schule gerätst, dann mach auf dich aufmerksam. Versuche schnell irgendwo hin zu laufen, wo andere Personen sind oder schrei laut. In der Pause kannst du dich auch in der Nähe von Lehrer*innen aufhalten, die Gangaufsicht haben.

Tipp

Trau dich, dir Hilfe bei einem*einer Lehrer*in zu holen!

Du musst die Situation nicht alleine lösen - du hast ein Recht auf Schutz und Unterstützung. Es ist keine Schande sich jemandem anzuvertrauen und Unterstützung zu holen. Im Gegenteil, es ist total mutig und wichtig sich jemanden an die Seite zu holen, der da ist und hilft! Denn, allein ist hier jeder mal schnell überfordert. Oft ist es auch schwer möglich alles alleine zu lösen, vor allem wenn sich mehrere andere zusammengetan haben. Lehrer*innen haben auch eine Aufsichtspflicht in der Schule und müssen dir helfen, wenn du von Gewalt betroffen bist. Bei Gefahr für andere Schüler*innen können gewalttätige Schüler*innen suspendiert oder ausgeschlossen werden.

Viele Tipps, was du tun kannst findest du auch hier

Hilf mit, Gewalt in der Schule zu verhindern!

Du kannst selbst etwas dazu beitragen, um Gewalt zu verhindern. Sei aufmerksam und schau nicht weg. Beobachtest du irgendetwas Seltsames in deiner Klasse oder deiner Schule, dann zögere nicht und sprich mit einem*einer Lehrer*in darüber. Das ist besser als selbst einzugreifen, weil an erster Stelle immer dein eigener Schutz steht.

Du kannst dich gerne jederzeit an uns wenden. In der Beratung können wir mit dir überlegen, was individuell für dich hilfreich sein kann und was du bei Gewalt in der Schule tun kannst.

Folge uns

Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen: