Snapchat Logo auf gelben Hintergrund.

Wie sicher ist Snapchat?

Kennst du die wichtigsten Einstellungen für Snapchat? Hier findest du Infos dazu.

Was ist Snapchat?

Mit der Messenger-App Snapchat kannst du Fotos bzw. Videos ("Snaps") erstellen und sie mit Filtern, Stickern, Emojis oder Text bearbeiten. Mit sogenannten Linsen lässt sich das Aussehen in Selfies und der Umgebung verändern. Hat die andere Person ebenfalls die App installiert, kann ein Foto bzw. ein Video direkt über die App geschickt werden. Es ist auch möglich, die erstellten Snaps herunterzuladen und mit anderen Messenger Apps zu verschicken. Du kannst mit anderen User*innen oder in Gruppen chatten, spielen, telefonieren oder Videoanrufe machen.

Chats sind nach dem Anschauen oder nach 24 Stunden nicht mehr sichtbar. Mit dem Antippen von Nachrichten kannst du sie speichern, sie haben dann einen grauen Hintergrund, der auch für andere Chatter*innen sichtbar ist. Ungeöffnete Snaps und Chats werden nach 30 Tagen von den Snapchat Servern gelöscht.

 

Dauer der Snaps

Nach einem aufgenommenen Foto-Snap kannst du gleich mit dem Uhr-Symbol einstellen, wie lange der*die Snapchat Freund*in dein Foto sehen kann. Du kannst entweder eine Zeitspanne von 1 bis 10 Sekunden einstellen oder auch unbegrenzt.

Snap-Videos können entweder endlos geloopt werden oder durch Halten des Aufnahme-Buttons bis zu 60 Sekunden aneinandergereiht werden.

Snaps, die du in deine Story hinzufügst, können andere 24 Stunden unbegrenzt oft anschauen.

Tipp

In den Einstellungen kannst du selbst festlegen, wer deine Story sehen kann. Zu deinem eigenen Schutz ist es empfehlenswert, deine persönlichen Inhalte nicht jedem und jeder zugänglich zu machen, sondern nur deinen Snapchat-Freund*innen. Wenn du deine Stories nicht mit allen Freund*innen teilen willst, kannst du auch festlegen, wer sie nicht sehen kann (unter Benutzerdefiniert).

Snapchat Einstellungen

Den sicheren Umgang mit deinen persönlichen Daten und Inhalten kannst du in den Einstellungen festlegen. Die Snapchat Einstellungen findest du, indem du auf dein Profilbild tippst und dann das Zahnrad-Symbol.

 

Snap Map

Über die Snap Map Funktion können deine Snapchat-Freund*innen sehen, wo du dich gerade aufhältst. Die Freigabe deines Aufenthaltsortes kann aber ein Risiko für deine Sicherheit sein! Wir empfehlen dir daher unbedingt bei Snap Map den Geistmodus zu aktivieren. Dadurch wird dein Standort anderen Personen nicht mitgeteilt.

 

Sich vor unangenehmen User*innen schützen

In Snapchat hast du einige Möglichkeiten, dich vor unangenehmen User*innen zu schützen:

Einstellungen:

  • Mich kontaktieren: „Meine Freunde“ einstellen
  • Mich unter Vorschläge finden: Häkchen entfernen
 
Snapchat Freund*innen entfernen, blockieren oder melden:

Kontakt kurz gedrückt halten, gehe zu „Mehr“ und dann entweder „Freund entfernen“, „Blockieren“ oder „Melden“.

 

Gruppe verlassen:

Gruppe kurz gedrückt halten, gehe zu „Mehr“ und dann „Gruppe verlassen“

 

Snap oder Story bei Snapchat melden

Du kannst auch einzelne Snaps oder Stories bei Snapchat melden z. B. wenn dich jemand belästigt, mobbt, sich als dich ausgibt (Fake Profil), sexuelle oder gewaltverherrlichende Inhalte postet oder ein Bild von dir verwendet und du das nicht willst.

Zum Melden den Snap oder die Story einfach gedrückt halten bis die Melde-Funktion erscheint.

 

Viele weitere Anleitungen zum Schutz deiner Inhalte und Daten findest du im Privatsphäre Leitfaden von Saferinternet:

 

Was kannst du tun, wenn dein Snapchat Account gehackt wurde?

  • Falls du dich noch einloggen kannst: Ändere so schnell wie möglich dein Passwort!
  • Neues Passwort anfordern: Gehe beim Snapchat Login auf „Passwort vergessen?“. Dort kannst du einen Link zum Zurücksetzen deines Passworts anfordern. Dieser Link wird dir an die Handynummer oder Mail-Adresse geschickt, die du bei der Accounterstellung angegeben hast.
  • Snapchat Support kontaktieren: Klicke auf „Ich glaube mein Account wurde gehackt“ und dann bei „Brauchst du bei etwas anderem Hilfe?“ auf „Ja“. Es erscheint dann ein Eingabefeld mit dem du Snapchat kontaktieren kannst.

 

Löschen des Snapchat Account

Durch Deinstallieren der Snapchat App ist dein Account noch nicht gelöscht. Wenn du deinen Snapchat Account löschen willst, ist das nur über einen Internet-Browser möglich. Gehe dazu auf https://accounts.snapchat.com und logge dich mit deinen Zugangsdaten ein.

 

Nacktfotos verschicken via Snapchat?

Dass das Verschicken von Nacktfotos bzw. freizügigen Fotos durchaus auch Risiken mit sich bringt, hat sich bei vielen schon herumgesprochen. Durch die Begrenzung der Anzeigedauer von Snaps lassen sich die Risiken beim Verschicken von Nacktbildern nicht ausschalten, weil es einige Möglichkeiten gibt, die Bilder nochmal zu sehen bzw. zu speichern:

  • Wiederholen: Solange man in der Freunde-Ansicht bleibt, kann man sich den Snap ein Mal noch ansehen: Freund*in gedrückt halten und Snap nochmal antippen! Für den*die andere ist es sichtbar, wenn der Snap wiederholt wird.
  • Screenshots: Die Snaps werden mit Tools oder Apps abfotografiert und gespeichert. Auch hier bekommt die andere Person eine Benachrichtigung, dass ein Screenshot gemacht wurde.
  • Abfotografieren: Mit einer zweiten Kamera lässt sich ein Snap unbemerkt abfotografieren.

 

Informiere dich!

Wenn du ein Nacktfoto von dir verschicken möchtest, dann informiere dich, wie du das machen kannst, ohne ein großes Risiko einzugehen. Wir haben alle wichtigen Infos dazu zusammengefasst.

  • Nacktbilder
    Hier kannst du nachlesen, wie du freizügige Fotos am ehesten sicher verschicken kannst! Erfahre auch, wie du verhindern kannst, dass du dich strafbar machst!

 

Hast du den Durchblick bei Snapchat? Finde es heraus mit unserem Quiz!

 

Folge uns

Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen: