Zwei Mädchen kuscheln miteinander

Homosexualität

Was ist das überhaupt? Wie merke ich, ob ich homosexuell bin? Was soll ich tun, wenn es so ist? Hol' dir hier Antworten auf diese Fragen.

Was ist das?

Homosexualität ist eine sexuelle Orientierung, bei der die Partnerliebe und die sexuelle Anziehung auf das eigene Geschlecht gerichtet ist. Also einfach ausgedrückt bedeutet das, dass Männer Männer lieben, bzw. Frauen Frauen lieben. Und dass es eine Variante menschlicher Partnerliebe und Sexualität ist.

 

Fakten dazu aus der Wissenschaft

"Das ist ja völlig krank, abnormal, abartig,..." sind Sätze die leider immer noch zu hören sind. Doch eines ist klar:
Experten sind sich mittlerweile einig, dass Homosexualität keine Krankheit und nichts Abartiges ist. Es ist eine mögliche Form von sexueller Orientierung und diese sucht sich niemand aus, sondern sie ist ein Teil der Persönlichkeit.

Wie es zu einer bestimmten Form der sexuellen Orientierung kommt, darüber herrscht keine einheitliche Meinung. Dazu gibt es verschiedene wissenschaftliche Theorien. Einige gehen davon aus, dass die Ursache genetisch bestimmt ist. Andere meinen, dass sie im Laufe des Lebens durch Erziehung oder Umwelteinflüsse zustande kommt. Weitere Theorien gehen davon aus, dass beide Faktoren eine Rolle spielen. Zusammengefasst kann man sagen, dass die Ursachen bis heute noch unklar sind.

Mittlerweile haben Forscher herausgefunden, dass es auch im Tierreich homosexuelle Paare und Gemeinschaften gibt. Und das bei mehr als 450 Arten, wie z.B. Delfinen, Gorillas, Seehunde,...u.s.w..

 

Wie erkenne ich, ob ich homosexuell bin?

Das merke ich einfach daran, dass ich mich als Frau in Frauen verliebe bzw. als Mann in andere Männer, denkst du dir vielleicht.
Ganz so einfach ist das meist nicht. Denn gerade in der Pubertät, wo jeder sich mit seinem eigenen Körper, seiner eigenen Sexualität und generell mit seiner eigenen Persönlichkeit auseinandersetzt, spielt auch die Frage nach der eigenen sexuellen Orientierung eine wichtige Rolle.

Jugendliche können sich in ihrer sexuellen Entwicklung eine zeitlang zum eigenen Geschlecht hingezogen fühlen. Mädchen verlieben sich häufig in die beste Freundin, Jungen fühlen sich zu einem ihrer Kumpels hingezogen. Es kann auch zu zärtlichen Berührungen kommen. Bei vielen ist das eine Phase in ihrer Entwicklung, ohne wirklich homosexuell zu sein. Diese Gefühle sind auch total in Ordnung und normal. Es ist auch okay, Erfahrungen mit dem eigenen Geschlecht zu machen.

Der Weg zum eigenen Bewusstwerden, dass man homosexuell ist, ist sehr individuell. Es kommt dabei vor allem auf die inneren Gefühle an. Manche spüren schon sehr früh, dass sie schwul oder lesbisch sind. Andere kommen erst im Laufe ihres Lebens darauf. Es gibt auch Menschen, die sich zu beiden Geschlechtern hingezogen fühlen (=Bisexualität).
Wie du siehst, gibt es unendlich viele Möglichkeiten der sexuellen Entwicklung und vor allem gibt es nicht DIE einzig "richtige" Entwicklung.

Wann man wirklich sicher weiß, ob man hetero-, homo- oder bisexuell ist, ist sehr unterschiedlich.

Am häufigsten ist es allerdings, dass man im Laufe der Pubertät merkt, wohin die eigene sexuelle Orientierung geht. Fühle in dich hinein, beobachte deine Gefühle, Fantasien und Gedanken und lebe das, was du fühlst.

 

Was tun, wenn ich homosexuell bin? -
(das "Coming Out")

Ist für dich selbst klar, dass du homosexuell bist, dann hast du einen wichtigen Schritt geschafft. Denn das "Outing" vor sich selbst, ist für viele ein langer und schwieriger Weg. Jeder und jede, egal welcher sexueller Orientierung, braucht Zeit, um seine eigene sexuelle Identität auch als Teil seiner eigenen Persönlichkeit akzeptieren zu können. Im Fachjargon nennt man das auch inneres "Coming Out".

Viele Homosexuelle stellen sich dann auch die Frage, ob sie anderen anvertrauen sollen, wie sie empfinden. Seinen engsten Vertrauten, seinen Freunden oder der Familie von seinen homosexuellen Gefühlen zu erzählen, wird auch als "Coming Out" bezeichnet.

Jeder Homosexuelle hat einen eigenen Zeitpunkt, eine eigene Art und einen eigenen Umgang mit dem "Coming Out". Für viele ist es eine Erleichterung, diesen Teil ihrer Persönlichkeit nicht länger verstecken zu müssen, andere wählen den Weg, es für sich zu behalten. Das ist eine Entscheidung, die jeder und jede für sich selbst treffen muss. Wichtig ist nur diesen Schritt, nicht unüberlegt zu gehen. Bist du davon betroffen, dann mach dir Gedanken, wie dein ganz persönlicher Weg aussehen könnte und wiege Vor- und Nachteile ab. Ein Coming Out kann für Erleichterung sorgen, du musst dich nicht mehr verstecken und nichts verheimlichen. Allerdings musst du damit rechnen, dass auch dein Umfeld erst an den Gedanken gewöhnen muss und es sein kann, dass du mit Vorurteilen konfrontiert wirst. Überlege, ob du auch bereits gefestigt genug bist, um mit den möglichen Konsequenzen (sowohl positiven als auch negativen) umgehen zu können.

  • Beratungsstelle Courage
    Es gibt auch Stellen, die spezielle Beratung dazu anbieten. Hättest du gerne Unterstützung, dann scheu dich nicht, sie dir auch zu holen.

 

Auch im Internet findest du Foren, in denen du dich mit Gleichgesinnten austauschen kannst. Wie ist es ihnen beim Coming Out gegangen, wo treffen sie auf Gleichgesinnte, etc..

 

 

Rechtliche Situation in Österreich

Liebe ist Liebe, das gilt seit 1. Jänner 2019 rechtlich auch beim Heiraten. Gleichgeschlechtliche Paare können ab diesem Zeitpunkt in Österreich standesamtlich heiraten - die unterschiedlichen Regelungen für verschieden- und gleichgeschlechtliche Paare sind aufgehoben. Jeder Mensch kann nun frei wählen, ob er/sie mit seiner/ihrer PartnerIn eine "eingetragene Partnerschaft" oder eine Ehe schließen möchte.
 

Eine eingetragene Partnerschaft ist einer Ehe ähnlich und bringt zahlreiche Rechte, wie auch Pflichten, mit sich. Man geht damit eine verbindliche, auf Dauer angelegte Partnerschaft ein, die staatlich anerkannt und eingetragen ist.

Folge uns

Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen: