Schatten eines Paares im rechten Bildbereich, auf der linken Seite ein Beobachter

Eifersucht in Beziehungen

Eifersucht ist ein Gefühl, das nahezu jede/r von uns kennt. Was steckt eigentlich dahinter? Was kannst du tun, wenn du selbst eifersüchtig bist oder dich ein/e eifersüchtige/r Partner/in nervt? Klick dich weiter.

Eifersucht - was ist das?

Das Wort Eifersucht stammt von den althochdeutschen Wörtern "eiver" = das Herbe, Bittere und "suht" = Krankheit. Das zusammengesetzte Wort, das es übrigens erst seit dem 16. Jahrhundert gibt, bedeutet dann so etwas wie "bittere Krankheit". Eifersucht steht für einen Mix an Gefühlen, der meist unangenehm erlebt wird. Um genauer zu verstehen, was Eifersucht ist, muss man wissen, was hinter der Eifersucht steckt.

 

Was steht hinter der Eifersucht?

Hinter der Eifersucht verbergen sich oft ein geringes Selbstwertgefühl, Selbstzweifel, Verlustängste, Besitzdenken und auch der Glaube, seinen Freund/seine Freundin unbedingt zu brauchen. Eifersüchtige Menschen leben in ständiger Angst. Sie fürchten, nicht gut genug zu sein, etwas nicht zu bekommen, jemanden zu verlieren.

Bei Eifersucht denken viele gleich einmal daran, dass das ein Gefühl ist, das durch äußere Umstände ausgelöst wird, weil der andere sich in einer bestimmten Weise verhält oder etwas Bestimmtes sagt. Dann müssten wir quasi eifersüchtig sein. Jedoch ist das in Wirklichkeit ganz anders. Eifersucht lösen wir in uns aus. Im Normalfall müssen wir den Grund der Eifersucht bei uns selbst suchen. Ursachen können z.B. sein, das wir früher einmal verletzt wurden, dass wir an uns selbst zweifeln, das wir ein geringes Selbstwertgefühl haben oder den Partner besitzen wollen.

 

Wie viel Eifersucht ist okay?

Kurzfristige Eifersuchtsgefühle in geringem Ausmaß sind ganz normal. Da musst du dir keine Sorgen machen. Manche vertreten sogar die Meinung, dass ein gewisses Maß an Eifersucht Beziehungen erst spannend macht. Aber wie viel ist jetzt okay und wann ist eine Grenze erreicht? Tja, das ist so wie mit dem Salz in der Suppe, da müssen beide Partner einer Beziehung selbst festlegen, was für sie noch okay ist. Allerdings gibt es auch ganz klare Grenzen.

Tipp

"Krankhafte" Eifersucht

Eifersucht kann nämlich auch krankhafte, behandlungswürdige Ausmaße annehmen. Das ist dann der Fall, wenn z. B.

  • jemand kontrolliert wird (SMS und E-Mails werden gelesen, Taschen kontrolliert,...).
  • jemand in seiner Freiheit eingeschränkt wird.
  • sich jemand nur noch mit dem Gedanken an den Verlust bzw. der Untreue seines Partners beschäftigt.
  • alle Verhaltensweisen des Partners als Betrug gewertet werden.

Als Faustregel kann man auch sagen, dass "krankhafte" Eifersucht dann vorliegt, wenn eine Person häufig in einer Weise eifersüchtig reagiert, bei der andere den Anlass, aber auch die Heftigkeit der Reaktion nicht nachvollziehen können.

 

 

Eifersüchtige/r Freundin/Freund - was tun?

Bei harmlosen, kurzfristigen Eifersuchtsgefühlen reicht es meist, seinen Liebsten ganz fest in den Arm zu nehmen und ihm/ihr vor allen zu zeigen wie lieb man ihn/sie hat bzw. die Situation, die ihn/sie eifersüchtig gemacht hat, zu erklären.


Bei heftiger Eifersucht hilft es nicht, mit seinem Liebsten zu reden, ihm/ihr zu zeigen, dass man ihn/sie lieb hat. "Krankhaft" Eifersüchtige können das nicht annehmen. Ganz wichtig ist es bei eifersüchtigen Partnern, sich nicht im eigenen Verhalten einzuschränken, denn das führt zu immer schlimmeren Einschränkungen und hat nichts mit einer glücklichen Beziehung zu tun. Also auf jeden Fall trotzdem mit Freunden treffen, das anziehen, worauf man selber Lust hat u.s.w.. Sinnvoll ist, seine/n Freundin/Freund auf die Eifersucht anzusprechen und ihn/sie bitten, sich Hilfe zu organisieren. Z.B. bei Beratungsstellen.

 

Ich bin selbst eifersüchtig, was soll ich tun?

Wenn du selber merkst, dass du häufig und heftig eifersüchtig reagierst, dann solltest du einmal ganz ehrlich zu dir selbst sein. Wichtig ist, dass du dir klar machst, dass nicht dein Freund/deine Freundin Schuld daran ist, sondern dass du selbst, dich eifersüchtig machst. Nicht dein Freund/deine Freundin muss sich ändern, sondern du musst an dir etwas verändern, damit du einen Umgang mit deiner Eifersucht findest.
Ganz oft hilft es, seine Eifersucht besser in den Griff zu bekommen, wenn man an seinem Selbstbewusstsein arbeitet. Menschen mit mehr Selbstbewusstsein sind nämlich weniger eifersüchtig.

Wenn du wieder einmal Katastrophentheorien wälzt, dann setz dich einmal hin und versuche mit einem Freund/einer Freundin zu überlegen, wie realistisch deine Vermutungen sind.
Alles was du von deinem Freund/deiner Freundin verlangst, solltest du überlegen, ob du das selbst akzeptieren würdest. Verlange nur, was auch du mit gutem Gefühl in Kauf nehmen würdest.

 

"Berechtigte" Eifersucht

Es gibt auch Situationen, in denen Eifersucht und Misstrauen angebracht und nur allzu verständlich sind. Nämlich dann, wenn es realistische Anzeichen für eine mögliche Untreue gibt. Auch einige Zeit nach einem Betrug, kann Eifersucht eine Rolle spielen. Wichtig ist in etwaigen Situationen, dass es gelingt, das Vertrauen wieder aufzubauen. Gelingt es nicht und bleibt die Eifersucht, dann hat eine Beziehung kaum mehr Sinn.

Folge uns

Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen: