Schultafel mit dem Wort Knowledge und Pfeilen die zum Wort und weg vom Wort zeigen.
CC0 / Pixabay geralt (bearbeitet)

'Fleckentferner': Richtig lernen

Richtiges Lernen kann deine Note entscheidend beeinflussen. Welche Voraussetzungen nötig sind um konzentriert lernen zu können und wie du dir das Lernen am besten einteilst, erfährst du hier!
 

Ist Tag und Nacht lernen das beste Rezept?

Innere Ruhe ist eine Grundvoraussetzung, um lernen zu können. Entspannung ist daher wichtig. Mache einen Spaziergang, bevor du lernst, höre Musik oder gönne dir ein Nickerchen.

 

Dauerndes Lernen führt oft nicht zum gewünschten Erfolg, da du nach einer gewissen Zeit nicht mehr aufnahmefähig bist. Auch wenn die Zeit drängt, solltest du dir in regelmäßigen Abständen (nach etwa ein bis zwei Stunden) Pausen gönnen.

 

Wie teilst du die Zeit sinnvoll ein?

Verschaffe dir einen Überblick über den Stoff. Teile ihn in kleine Einheiten, die du in etwa ein bis zwei Stunden bewältigen kannst. Musst du sehr viel lernen, ist nach jeder Einheit unbedingt eine Erholungspause einzuhalten. Ein Lernplan zeigt dir, wie viel du täglich lernen musst, um den Stoff zeitgerecht zu schaffen.

 
 

Wiederholen des Stoffes ist wichtig

Nachdem du eine Pause gemacht hast, solltest die die ersten Minuten der neuen Lerneinheit nutzen, um den Stoff der vorigen zu wiederholen. Wiederholst du den Stoff vor dem Einschlafen nochmals, so ist dies besonders effektiv. Das zu Lernende prägt sich besser ein.

 

Wo solltest du lernen?

Wo du lernst, solltest du selbst bestimmen. Ein ruhiger, aufgeräumter Raum, in dem du von nichts und niemand zu sehr abgelenkt wirst, ist meist ideal. Achte darauf, dass der Raum gut durchlüftet ist und du ausreichend Licht hast.

Mädchen sitz an einem Schreibtisch und macht Aufgaben.

Wie solltest du lernen?

Unterstreiche während des Lernens wichtige Passagen, Überschriften und kennzeichne den Stoff, der schwer zu merken ist.

Halte dich möglichst an deinen Lernplan.

 

Ob du alleine oder mit anderen lernst, musst du selbst entscheiden. Handelt es sich um ein Lernfach, in dem du den Stoff auswendig lernen musst, solltest du dies alleine tun. Du kannst sich aber von anderen abprüfen lassen.

Stoff, der auf Logik aufbaut, kann oft auch in der Gruppe gelernt werden. So lassen sich schwierige Mathematikbeispiele leichter lösen oder der Sinn hinter einer chemischen Formel gefunden werden.

 
 

Wie prüfst du dein Wissen?

Du kannst dich selbst prüfen, indem du eine Fragenkartei anlegst. Diese besteht aus verschiedenen Karten, auf denen Fragen zum Stoff stehen. Die Antworten kannst du auf der Rückseite verzeichnen. Schon beim Schreiben der Karten festigt sich der Stoff. Später kannst du dich selbst prüfen oder jemanden bitten, dies zu tun.

 

Auch Belohnung muss sein

Hast du den Stoff, der für diesen Tag im Lernplan eingetragen war, gelernt, kannst du dich auch mal dafür belohnen. Gehe zum Beispiel schwimmen, gönne dir ein Eis, triff Freunde oder geh ins Kino.

Belohnungen stellen eine Motivation dar, um schnell und regelmäßig zu lernen.


  • Folge uns


    Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen:

    Instagram - @147rataufdraht
    Facebook – 147 Rat auf Draht
    WhatsApp Broadcast - 0677 / 61790780