Menstruationskalender
PraveenbenK (bearb.) via Compfight cc

Die Menstruation

Jedes Mädchen bekommt im Laufe der Pubertät zum ersten Mal die Regel. Manche etwas früher, manche etwas später. Das ist individuell verschieden und völlig natürlich.
 

Natürlicher Vorgang

Die Regel, auch Menstruation oder Periode genannt, ist ein ganz natürlicher Vorgang im weiblichen Körper. Vom Zeitpunkt des ersten Eisprungs bis hin zu den so genannten "Wechseljahren" kann die Frau schwanger werden. Monat für Monat baut sich in der Gebärmutter Schleimhaut auf, um für ein von einer Samenzelle befruchtetes Ei ein "Nest" zu bilden. Bleibt die Befruchtung aus, stößt der Körper die Schleimhaut wieder ab und transportiert sie mit dem Regelblut aus dem Körper hinaus, das wird dann Regel genannt.

Um das Menstruationsblut aufzufangen, gibt es zwei Möglichkeiten: Die Verwendung von Binden oder Tampons.

 
 

Mythen und Geschichten

Über den weiblichen Zyklus und die Menstruation gibt es viele Geschichten. In verschiedenen Kulturen wird oft auf ganz unterschiedliche Weise mit dieser "Frauensache" umgegangen. In manchen Völkern veranstalten die Familien ein großes Fest, wenn die Tochter zum ersten Mal ihre Periode bekommt. Sie wird gefeiert wie eine Königin, da sie nun einen großen Schritt ins Erwachsenwerden und vor allem ins "Frausein" gemacht hat.

Es gibt allerdings auch einige Kulturen, in denen Frauen, die gerade menstruieren, keine Nahrung oder Wasser berühren dürfen. Sie gelten in dieser Zeit als "unrein" und könnten böse Geister anlocken. Hierbei handelt es sich allerdings um kulturelle Überzeugungen, die absolut nichts mit der Realität zu tun haben.

 

Unwohlsein kann viele Ursachen haben

Aber keine Angst, wie schon gesagt, die Regel ist ein ganz natürlicher Vorgang und hat absolut nichts mit "bösen Geistern" zu tun. Trotzdem passiert es manchmal, dass sich ein Mädchen oder eine Frau bei der Menstruation unwohl fühlt. Im Körper ist dann eine spezielle Zusammensetzung an Hormonen, die auch die Stimmung beeinflussen kann.

Auch Schmerzen können, müssen aber nicht, auftreten. Schmerzen während der Regel treten meist dann auf, wenn die Gebärmutter sich krampfartig zusammenzieht, um das Blut und die Schleimhautreste besser abstoßen zu können.
Um Schmerzen zu lindern und vorzubeugen, kannst du einiges tun:

 

Tipps bei Menstruationsbeschwerden

 

  • Halte deinen Unterleib warm! Du kannst dir z. B. einen dicken Schal um die Hüften binden oder dir eine Wärmeflasche auf den Bauch legen! Es gibt auch aufklebbare Wärmepads.
  • Ein entspannendes Bad kann krampflösend wirken.
  • Leichter Sport und Bewegung lockern die Muskulatur. Achte aber darauf, dich nicht zu überfordern!
  • Auch Kräutertee kann krampfartige Schmerzen lindern.
  • Wenn du starke Schmerzen hast, gibt es auch rezeptfreie Medikamente und Schmerzmittel. Jedoch sollte jede Medikamenteneinnahme auch mit einem Arzt / einer Ärztin besprochen werden.

     

 
 

Leider ist es auch heutzutage manchmal so, dass in manchen Familien die Periode ein Tabuthema ist. Einige Mädchen sind deshalb zu wenig aufgeklärt und wissen nicht darüber Bescheid, was sich in ihrem Körper abspielt. Das kann zu Unsicherheiten führen und sogar Angst machen.

 

Die erste Regel - Wie sag ich es den Eltern?

Keine Panik! Deine Eltern wissen, dass du früher oder später deine Regel bekommen wirst! Wenn es dir unangenehm ist, mit deinen Eltern darüber zu sprechen, kannst du ihnen z. B. auch einen Zettel schreiben und aufs Nachtkasterl legen oder ein kurzes E-Mail formulieren. Prinzipell ist die Regel deine Privatsache, und du musst deinen Eltern nicht davon erzählen. Jedoch kann es ganz nützlich sein, wenn sie davon wissen und du dir Binden und/oder Tampons nicht selber kaufen musst!

Binde in Hosentasche.


Der weibliche Zyklus

Der sogenannte Zyklus beginnt am ersten Tag der Regel. Dann dauert es durchschnittlich 28 Tage bis die nächste Regel einsetzt. Diese Zeitspanne ist aber individuell verschieden, und oft pendelt sich der Zyklus erst nach einigen Jahren auf einen regelmäßigen Rhythmus ein.

Eigentlich ist der Zyklus ein körperlicher Vorgang, der von Hormonen gesteuert wird. Aber er ist auch eng mit unserem seelischen Wohlbefinden verbunden. So kann es zum Beispiel sein, dass sich die Regel verschiebt oder sogar ganz ausbleibt, wenn wir großem Stress ausgesetzt sind.

 

Ein Zeichen der Weiblichkeit

Regelschmerzen, Binden, Tampons etc. Vielleicht fragst du dich auch manchmal: "Warum eigentlich?" oder findest das ganze Thema Menstruation nervig.

 

Dann versuch' die Sache doch mal von einer ganz anderen Seite aus zu betrachten: Die Menstruation ist eigentlich ein sehr schöner Vorgang in unserem Körper. Sie zeigt uns und erinnert uns immer wieder daran, dass wir Frauen sind und das unser Körper dazu bereit ist, ein neues Leben in sich heranwachsen zu lassen. Somit macht uns die Menstruation zu etwas ganz Besonderem.

 
 
 
  • Folge uns


    Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen:

    Instagram - @147rataufdraht
    Facebook – 147 Rat auf Draht
    WhatsApp Broadcast - 0677 / 61790780