Herzen mit ausschlagenden Pulsstrichen darüber.
CC0 / Pixabay geralt (bearbeitet)

Die sexuelle Erregung

Sie ist ein großes Thema und doch ein Geheimnis: Die sexuelle Erregung. Was das eigentlich ist und welche Unterschiede es bei Jungs und Mädels gibt, lest ihr hier!
 

Was ist sexuelle Erregung?

Sexuelle Erregung kann durch Berührungen, Phantasien oder auch Gesehenes ausgelöst werden und äußerst sich in körperlichen Reaktionen und Lust auf sexuelles Handeln.

Bestimmt hast du schon gemerkt, dass du z.B. Streicheln an verschiedenen Körperstellen unterschiedlich stark und angenehm empfindest. An sogenannten erogenen Zonen bist du besonders empfänglich für Berührungen, und die Liebkosung dieser Stellen kann zu sexueller Erregung führen. Auch erotische Phantasien, Bilder, Geschichten und Videos können Erregung auslösen.

 

Körperliche Reaktionen

Bist du sexuell erregt, spiegelt dein Körper diese Lust wieder.

 

Bei Mädchen zeigt sich die Erregung dadurch, dass die Scheide (innen) feucht, weiter und länger wird und dadurch ein schmerzfreies Eindringen des Penis möglich wird. Außerdem können die großen Schamlippen abflachen und machen so den Scheideneingang zugänglicher. Der sichtbare Teil des Kitzlers (= die Klitoris) wird durch die sexuelle Erregung stärker durchblutet und kann anschwellen. Auch die Brustwarzen können durch Erregung ihr Aussehen verändern und hart werden. Weiters kann es zu unwillkürlichen Muskelzuckungen kommen und Puls und Blutdruck steigen.
Höhepunkt der Erregung ist der Orgasmus, der nur einige Augenblicke andauert und auf den eine Phase der Entspannung folgt. Danach bilden sich die körperlichen Merkmale der Erregung wieder zurück.

Bei Burschen ist das auffallendste Merkmal der Erregung, das Steifwerden des Penis (= Erektion). Trotz Erregung kann eine Erektion aber ausbleiben. Dies ist ganz normal und kommt v.a. in Stresssituation und unter Druck vor.
Auch bei Burschen steigen Puls und Blutdruck an, die Atmung wird schneller. Die Hoden schwellen an und werden an den Körper gezogen. Am Penis kann sich der sogenannte Lusttropfen bilden. Der Orgasmus ist der Höhepunkt der Erregung. Danach folgt, wie auch bei den Mädchen, eine Phase der Entspannung, in der man nicht erregbar ist und weitere sexuelle Stimulation eventuell sogar unangenehm sein kann.

 

Wie schnell ist man erregt?

Nicht jeder ist gleich schnell erregt und nicht jeder wird durch die gleichen Berührungen stimuliert. Sexualität ist etwas sehr Persönliches, und der Weg zur sexuellen Erregung individuell verschieden. Es ist daher sehr wichtig bei gemeinsamen sexuellen Handlungen, nicht nur auf sich zu schauen, sondern auch auf den Partner. Gerade bei Burschen kann es sein, dass die Erektion vor lauter Stress und Druck ausbleibt.

Prinzipiell ist es so, dass Burschen und Mädchen gleich schnell erregt werden können, allerdings scheint es so zu sein, dass Frauen gerade zu Beginn der Erregung leichter ablenkbar sind und dadurch der Eindruck entsteht, dass sie länger brauchen, um zur Erregung zu gelangen.

Obwohl es je nach Person individuell verschieden ist, was einen erregt und was nicht, reagieren Burschen und Mädchen generell häufig auf unterschiedliche Arten von Reizen. Burschen werden häufig durch Außenreize erregt, z.B. durch Blicke, wenn sie ihre Freundin nackt sehen oder einzelne Berührungen. Bei Mädchen kommt die Erregung oft durch Stimmungen und scheint etwas stärker an die Gefühlslage gekoppelt zu sein.

Bei Mädchen ist die sexuelle Erregtheit nicht so offensichtlich wie bei Burschen. Nichts desto trotz ist sie genauso unabdingbar beim miteinander Schlafen, wie ein steifer Penis. Andernfalls können Schmerzen beim Sex die Folge sein. Denn wenn die Scheide nicht feucht genug ist, kann das Eindringen des Penis schmerzhaft sein.

 
 

Geschlechtsverkehr kann nur dann für beide wirklich schön sein, wenn auch beide Partner wirklich erregt sind und es auch beide wollen.

 

In diesem Artikel haben wir Grundsätzliches zum Thema sexuelle Erregung für dich zusammengefasst. In unserer Rubrik Sexualität findest du viele weitere Artikel rund um das Thema. Mach dich schlau und stöber dich durch die Beiträge, wenn du noch mehr wissen willst.

  • Folge uns


    Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen:

    Instagram - @147rataufdraht
    Facebook – 147 Rat auf Draht
    WhatsApp Broadcast - 0677 / 61790780