Bursch mit nacktem Oberkörper sitzt auf Bett
Markus Bollingmo (bearb.) unter cc Lizenz

Vorzeitiger Samenerguss

Viele Jugendliche und Männer haben das Gefühl, zu früh zum Orgasmus zu kommen. Hier findest du mehr Informationen zu diesem Thema!
 

Frühes Ejakulieren

Ein frühzeitiger Samenerguss sollte keinesfalls Panik und Grübeln auslösen. Es ist ganz normal, mal sehr erregt zu sein und vielleicht sogar innerhalb von Sekunden zu kommen. Dies kann z.B. durch Nervosität oder auch durch Druck, besonders gut sein zu wollen, ausgelöst werden. So kommen beim ersten Mal fast alle Burschen sehr, sehr rasch zum Orgasmus.

 

In diesem Fall kann es helfen, kurzzeitig an etwas Unerotisches zu denken, um die Erregung zu senken. Dies muss aber nicht sein. Es ist ja auch schön, sich seinen Gefühlen so hingeben zu können.

 


Bei der Selbstbefiedigung kannst du ausprobieren wie du deine Erregung steigerst und senkst, also auch wie du früher oder später zum Höhepunkt kommst.

 

Ich komme immer vor ihr

Bist du schneller erregt, als deine Partnerin und kommst auch meist oder immer früher als sie, so geht es dir wie einem Großteil der Männer. Männer sind meist leichter und schneller erregbar als Frauen. Die Erregung der Männer steigt erwiesenermaßen auch schneller an, wie die der Frauen.

In diesem Fall könntet ihr das Vorspiel so gestalten, dass auch deine Partnerin bereits sehr erregt ist, bevor ihr Geschlechtsverkehr habt.

Wenn man vor seiner Freundin kommt, kann man ja auch danach die Freundin z.B. durch Liebkosungen der Klitoris zum Orgasmus bringen.

 

Der gemeinsame Höhepunkt

Sicher ist es schön, den Höhepunkt gemeinsam zu haben. Da es sich beim Orgasmus aber um einen Zeitraum von wenigen Sekunden handelt, ist es nicht immer leicht, diesen Moment gemeinsam zu erleben. Es ist aber auch nicht Pflicht! Es ist genauso schön, zu spüren, wie der Partner seinen Höhepunkt hat. Den eigenen Orgasmus schließt dies ja nicht aus.

 

Der immer wiederkehrende vorzeitige Samenerguss

Nicht jedes "zu früh Kommen" bedeutet, dass du generell frühzeitig ejakulierst. Es kann aber auch sein, dass jemand generell zu früh kommt.

 

Wann spricht man vom generell vorzeitigen Samenerguss?

Kommst du während des Geschlechtsverkehrs, dem Petting, der Selbstbefriedigung, bei Berührung des Partners oder schon beim Gedanken an Sex sehr schnell bzw. sofort, hast das Gefühl, keinerlei Kontrolle über diesen frühzeitigen Samenerguss zu haben und dies immer und nicht nur ab und zu oder in einer neuen Partnershaft, spricht man vom generell vorzeitigen Samenerguss.

 
    Foto © von Pictr 30D (bearbeitet) unter creative commons Lizenz
Bildausschnitt eines nackten Männerkörpers

Formen des generellen vorzeitigen Samenergusses

Der vorzeitige Samenerguss tritt zu verschiedenen Zeitpunkten auf. Einige Männer kommen während des Eindringens in ihre Partnerin, einige nach wenigen Bewegungen, andere schon davor. Meist kommt es während des Eindringens in die Partnerin zum vorzeitigen Samenerguss. Oft empfindet man dabei keine starke Erregung, sondern eher ein Gefühl von Anspannung und Aufgeregtheit. 
 


Ein einmaliger oder seltener, vorzeitiger Samenerguss ist ganz normal. Darüber ab und zu "zu früh zu kommen" solltest du dir keine Gedanken machen. Das kommt bei jedem vor.
 

Kontrollverlust

Der "Kontrollverlust" über den Samenerguss ist in gewissem Maße ganz normal. Schließlich solltest du dich beim Sex "gehen lassen" und ihn genießen. Doch sollte dies sehr oft (so gut wie immer), oder über eine längere Zeitspanne immer wieder auftreten, kann es dazu führen, dass du dich damit unwohl fühlst und etwas dagegen tun möchtest. Es ist möglich das "vorzeitige Kommen" zu unternehmen.

 

Kommt es mal zum frühzeitigen Orgasmus, setzt das viele so sehr unter Druck, dass es alleine deshalb auch beim nächsten Mal nicht klappt. Weil man die Angst davor, dass es wieder passieren könnte, im Kopf hat. So entsteht eine Art "Teufelskreis". Diesen kannst du versuchen zu unterbrechen, in dem du den Druck reduzierst. Z.B. dass ihr nach deinem Orgasmus einfach weiter zärtlich zueinander seid, da ja der sexuelle Kontakt mit deinem Samenerguss nicht automatisch enden muss. Den Druck senken kann auch, wenn man sich für einige Zeit den Geschlechtsakt selbst nicht als Hauptziel setzt, sondern z.B. sich mit Oralverkehr gegenseitig zum Orgasmus bringt. Je mehr "das Problem" gedanklich durch positive Erlebnisse in den Hintergrund gerät, umso eher kann es sich quasi "von selbst lösen".

Wichtig ist, dass du dich in so einer Situation nicht zurückziehst, da es für die Mädchen meist gar nicht wirklich ein Problem ist und es dann zum Problem wird, wenn man nicht mehr miteinander redet.

 

Behandlungsmöglichkeiten

Medizinische Ursachen können beim Urologen oder Andrologen abgeklärt werden. Wie Frauen bei Problemen zum Frauenarzt gehen können, so kann sich der Mann an einen Andrologen wenden. Er ist mit diesen Problemen betraut und du brauchst keine Scheu zu haben ihn aufzusuchen, falls du dich wegen des "zu frühen Kommens" unwohl fühlst.

 

  • Folge uns


    Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen:

    Instagram - @147rataufdraht
    Facebook – 147 Rat auf Draht
    WhatsApp Broadcast - 0677 / 61790780