Mädchen schaut durch Jalousien durch ein Fenster

Corona - Was gilt?

Es ist nicht mehr einfach, zu wissen, was jetzt eigentlich wo gilt. Wir versuchen, ein paar Punkte für euch zusammen zu fassen.

Kurz und knackig, was gilt wo?

Wir haben für einige Bereiche ein paar der Fakten für euch zusammen gefasst.

Schule

Es gibt keine Pflicht mehr, einen Mund-Nasen-Schutz an der Schule zu tragen. In der Schulordnung können aber immer individuelle Regeln festgelegt werden.

Singen ist im Unterricht wieder erlaubt. Bewegungs- und Sporteinheiten können schulautonom angeboten werden, die Teilnahme daran ist freiwillig. 

Weiterhin aufrecht bleibt der Schichtbetrieb und die Abstandsregelungen.

Maturafeiern oder auch Abschlussfeiern sind erlaubt, es gelten die allgemeinen Regelungen für Veranstaltungen.

Freizeit

Schwimmbäder und auch Freizeitparks dürfen wieder öffnen. Es gelten auch für sie Hygieneregeln, die auch immer direkt dort klar ausgeschrieben werden.

Mund-Nasen-Schutz (MNS)

Der Mund-Nasen-Schutz ist nur mehr verpflichtend in öffentlichen Verkehrsmitteln, im Gesundheitsbereich und Apotheken und bei Dienstleistungen, wo der ein Meter Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Für Veranstaltungen gibt es spezielle Regelungen.

Wenn du möchtest, kannst du überall dort, wo es dir wichtig ist, weiter einen MNS verwenden. Du kannst auch selbst genähten MNS verwenden oder Mund und Nase durch einen Schal bedecken.

Einen Meter Abstand zu anderen Personen zu halten und die Hygieneregeln gelten weiterhin überall - auch dort, wo der MNS verpflichtend ist. 

Weggehen

Lokale dürfen wieder bis 1:00 geöffnet haben. Wie das deine Lieblingslokale gestalten, ob sie öffnen oder nicht, schau am besten direkt auf deren Social Media Kanälen nach. Einige Diskotheken öffen zur Zeit z. B. schon ab 17:00.

Du bist wichtig - jede*r Einzelne zählt

Der Virus ist nicht weg. Umso mehr ist es jetzt wichtig, dass du für dich und zwar wirklich mal für dich festlegst, wie viel Schutz dir wichtig ist. Was brauchst du, damit du dich wohl fühlst? Auch wenn Dinge schon erlaubt sind und du trotzdem mehr Abstand brauchst, trau dich, das auch auszusprechen.

Im Gegensatz nimm auch ernst, wenn andere mehr Abstand brauchen, um sich wohl zu fühlen. Respektiere, wenn jemand lieber mit Abstand sitzen mag. Es ist wichtig, dass jede und jeder sich wohl fühlen kann und dass es hier auch sehr unterschiedliche Ansichten geben darf. Es geht nicht darum, dass alle gleich denken müssen, sondern mehr darum, dass alle sich in ihrer Unterschiedlichkeit wohl fühlen können.

Es müssen auch nicht alle das Gleiche denken. Es dürfen durchaus alle unterschiedliche Ansichten haben, so lange jede*r respektiert wird.

Folge uns

Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen: