Notausgang-Schild.
CC0 / Pixabay ClkerFreeVectorImages (bearbeitet)

Probleme - Davonlaufen ist sinnlos

Probleme sind unangenehme Zeitgenossen, und am liebsten möchte man sie verdrängen. Doch meist ist das keine Lösung und man muss einen anderen Weg finden, mit ihnen klar zu kommen.
 

Probleme haben viele Gesichter

In vielen Bereichen und Situationen können Probleme entstehen. Mal hast du keinerlei Schuld daran, ein andermal hast du dir die Suppe vielleicht selber eingebrockt. Egal woher das Problem kommt, hat es meist keinen Sinn, es jemandem anderen zuzuschieben oder es einfach zu verdrängen.

 

Zum Beispiel die schlechte Note in der Schule, kann auch damit zusammenhängen, dass man einen strengen Lehrer hat, trotzdem muss die ganze Klasse mit ihm klar kommen und mehr lernen. Fünfer zu schreiben und es auf den Lehrer zu schieben, schadet nur dir. Oder auch die erfolglose Suche nach einer Lehrstelle kann damit zusammenhängen, dass es nur wenige offene Plätze gibt. Das zu wissen, nützt aber nichts, du musst dich weiter bemühen! Auch der Streit mit den Eltern mag nicht immer von dir ausgelöst werden, aber ihn deshalb aufrechtzuerhalten, schadet im Endeffekt vor allem dir.

 

Du siehst also schon, es gibt unendlich viele Beispiele für Probleme und meist fährst du besser, wenn du nach einer Lösung suchst. Verdrängst du das Problem einfach, hast du weiterhin die schlechte Note, den Streit oder sonst ein Problem. Meist ändert sich die Situation nicht von selber.

 
Graffiti: Think
Foto © "THINK" von The Cleveland Kid unter creative commons Lizenz

Umdenken

Siehst du überall Probleme, fühlst du dich schnell sehr hilflos. Es macht dich stark und bringt dich einer Lösung näher, wenn du das Problem umtaufst. Nenne es Herausforderung oder Chance. So behältst du die Kontrolle über dein Leben und gerätst nicht so schnell in einen Problemstrudel.

 


Denke auch nicht Zufall und Schicksal haben sich gegen dich verschworen und verbanne Sätze wie "Immer ich" aus deinen Gedanken. Denke daran: Du hast es in der Hand etwas zu ändern!

 

Gut Ding braucht Weile

Es stimmt schon, es ist nicht so leicht, sich von einem auf den anderen Tag zu ändern und zu denken, jedes Problem löst man auch, doch beginnst du mal Chancen zu ergreifen und Lösungen zu suchen, so findest du auch welche und mit jeder Lösung wird dir klarer, dass es Auswege gibt. Nach und nach geht es dir quasi ins Blut über, Lösungen zu suchen und auch zu finden.

 

Wo ist die Lösung?

Oft ist es nicht leicht einen Ausweg zu finden. Hast du keine Idee, was du machen oder ändern könntest, frage einfach mal andere, ob sie Rat wissen. Oft sieht jemand von außen die Dinge anders und bringt neue Ansätze ein.

Es gibt auch wirklich schwerwiegende Probleme, bei deren Lösung du Hilfe brauchst. Es ist keine Schande, dann auch um welche zu bitten. Sich Hilfe zu holen, zeugt davon, dass du erkannt hast, dass du etwas an einer Situation ändern willst und bereit bist, dafür etwas zu tun. In solchen Fällen kannst du dich an Freunde, Eltern, Vertrauenspersonen und natürlich auch an uns wenden. Manchmal tut es einfach gut, sich auszusprechen, eine zweite Meinung zu hören und gemeinsam Ideen zu sammeln.

 

 

  • Folge uns


    Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen:

    Instagram - @147rataufdraht
    Facebook – 147 Rat auf Draht
    WhatsApp Broadcast - 0677 / 61790780