Der Fokus liegt auf roten Lippen, die zwischen den Zähnen ein Stück Schokolade halten.
CC0 / Pixabay aleksandra85foto (bearbeitet)

Süßes für Körper und Seele

Schokolade, Vanille, Kokos und Co. schmecken nicht nur gut, sie sind auch in vielen Beautyprodukten. Das Beste daran: Sie riechen nicht nur super, sie machen in dieser Form auch garantiert nicht dick! Außerdem findest du hier ein paar Schönheitskicks zum Selbermachen!
 

SÜSSES IN PFLEGEPRODUKTEN

 

Schokolade für die Haut

Durch trockene, warme Luft kann die Haut austrocknen. Kleine Risse in der Hornhaut können dazu führen, dass es juckt und brennt. Kakaobutter ist dem natürlichen Hautfett sehr ähnlich und kann daher solche Risse verhindern. So macht Schokolade in Duschgels, Cremes und Lotion deine Haut geschmeidig weich.

 


Du kannst dir auch selbst eine Schokoladenmaske anrühren, die gegen unreine Haut wirkt und sie ganz zart macht. Das macht Spaß und kostet nicht viel!

Dafür brauchst du 2 Esslöffel Heilerde (aus dem Reformhaus) und 1 Esslöffel Kakaopulver (richtiges ohne Zucker). Beides mischt du mit etwa 3 Esslöffel Wasser und trägst es auf dein gereinigtes Gesicht auf. Nach etwa 10 Minuten wäschst du es wieder ab.

 

Der unbekannte Klassiker: Kokos

Kokosnuss enthält Natrium, Kalium, Eisen und Magnesium. Dank dieser ist Kokos eine Wohltat für Haut und Haar. Außerdem duftet man nach Dusche, Haarwäsche oder dem Eincremen herrlich.

 


Aus 2 Teelöffelchen Kokosnussöl und 3 Esslöffel weichgekochtem Reis kannst du dir eine Kokosmaske zaubern! Zerstampfe das Ganze (z.B. unter Zuhilfenahme eines Löffels) zu einer cremigen Masse, und trage es auf dein Gesicht auf. Nach 5 Minuten Einwirkzeit wäschst du die Maske einfach wieder ab.

 
Mädchen mit einer Gesichtsmaske.
Foto © "Beauty potion?" von Daniela Vladimirova unter creative commons Lizenz

Mandelöl

Produkte mit Mandelöl riechen angenehm süß. Damit kannst du Körper und Nase so richtig verwöhnen! Das Öl pflegt deine Haut und macht sie samtweich, da es rückfettend und hautberuhigend wirkt. Zudem ist Mandelöl äußerst hautverträglich und für nahezu jeden Hauttyp das Richtige.

 


Mandelöl ist nicht nur in verschiedenen Lotions, Duschgels und Shampoos, sondern du kannst es dir auch in Ölform besorgen. Trockener Haut wirkt das Öl besonders entgegen.

 

Vanille

In immer mehr Körperölen und auch in Cremes findet sich der Geruch von Vanille. Öle und Körperbutter mit diesem Inhaltstoff sind gut bei trockener Haut, da sie diese pflegen. Der Geruch der Vanille steigert außerdem auch das Wohlbefinden.

 


Da Vanillegeruch das Wohlbefinden bei vielen Menschen ankurbelt, kannst du Vanilleduftöl in deine Aromalampe träufeln, wenn du es dir mal so richtig gemütlich machen willst.

 

ZUM SELBERMISCHEN

 

Schon Kleopatra schwor auf Milch

Ein Milchbad gilt wohl als sowas wie der Ferrari unter der Hautpflege. Bereits die berühmte Königin und Schönheitsfanatikerin Kleopatra schwor auf dieses Wundermittel.
Milchfett hat auf die Haut eine beruhigende Wirkung und ist besonders für trockene Haut geeignet. Milch enthält Vitamin A und E, die deiner Haut gut tun. Auch Honig enthält diese und kann die Wirkung des Milchbads noch verstärken. Außerdem riecht das Badewasser dann superangenehm.

 


Ein Milchbad bereitest du dir ganz schnell: Einfach einen halben Liter Milch erwärmen und mit etwas Honig verfeinern. Diese Mischung gießt du dann in dein klares Badewasser.

 
Frau badet in Milch.
Foto © "milk3" vonrent-a-moose unter creative commons Lizenz

Das Zitronenbad

Ein Zitronenbad kann von Hautunreinheiten befreien und einen klaren Teint zaubern.

 


Und so geht’'s: Schäle einfach 6 Zitronen und übergieße sie anschließend, in einem geeigneten Gefäß, mit heißem Wasser. Lass das Ganze ca. 12 Stunden lang stehen und gieße die Flüssigkeit (ohne Zitronen) in dein Badewasser.

 

Honiglippen

Ganz einfach kannst du trockenen, rissigen Lippen vorbeugen - mit Honig, der antibakteriell und wundheilend ist!

 


Rubble deine Lippen einfach mit einer Zahnbürste ab und schmiere sie anschließend mit Honig ein. Das macht sie geschmeidig weich!

 

Tipps gegen unreine Haut

Hier findest du einfach zu mixende Masken, die gegen unreine Haut helfen. Bevor du die Maske dann aufs Gesicht aufträgst, musst du dieses noch gründlich reinigen.

 

Honigmaske

Püriere 2 Tomaten (am besten mit einem Pürierstab) und gib einen Teelöffel Honig hinzu. Das Ganze nochmal mixen oder pürieren und 10 Minuten auf dem Gesicht einwirken lassen. Danach abwaschen.

 

Hefemaske

Vermische einen Teelöffel Bierhefe oder 1/4 Hefe mit Pfefferminztee (ein Beutel auf 150ml Wasser). Auskühlen lassen, auf das Gesicht auftragen und nach etwa 10 Minuten wieder abwaschen.

 

Obstmaske

Halbierte Trauben oder frische Ananas-Ecken auf Hautunreinheiten aufgelegt, sollen den Talgnachschub hemmen und die Poren verkleinern.

 

Probiere alle Masken zuerst an deinem Unterarm aus, um zu überprüfen, ob du gegen einen Inhaltstoff allergisch reagierst! Bevor du sie endgültig im Gesicht aufträgst, reinige dieses gründlich.

Hast du diesen Schritt hinter dir, bleibt uns nur noch, dir viel Spaß beim Mischen und Anwenden zu wünschen!

 
  • Folge uns


    Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen:

    Instagram - @147rataufdraht
    Facebook – 147 Rat auf Draht
    WhatsApp Broadcast - 0677 / 61790780