Zelt auf einer Wiese
CC0 / Pixabay freeikon (bearbeitet)

Zelten - super lustig aber oft auch angsteinflößend

Gerade in den Sommermonaten ist Zelten besonders angesagt. Für viele ist es ein Riesenspaß, anderen wiederum jagt es ein wenig Angst ein. Tipps rund ums Zelten und wie du vielleicht auch völlig angstfrei im Freien übernachten kannst, erfährst du hier.
 

Wann darfst du alleine zelten?

Generell gilt, dass du immer die Erlaubnis deiner Eltern brauchst. Bis zu deinem 18. Lebensjahr dürfen sie bestimmen, wo du dich aufhalten darfst. Also denk immer dran, deine Eltern rechtzeitig zu fragen, wenn du zelten gehen möchtest!

Unabhängig von deinen Eltern gibt es auch Regeln durch das Jugendschutgesetz zum Thema Campen. Diese gelten allerdings nur, wenn du auf öffentlichen Campingplätzen zelten möchtest. Für das Zelten im Garten deiner Eltern oder im Garten der Eltern deiner Freunde gilt das nicht. Leider sind diese Gesetze von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Wenn du wissen möchtest, ab welchem Alter du in welchem Bundesland alleine zelten darfst, kannst du hier nachlesen:

 
 

Wissenswertes zum Zelten

Zelten ist auf öffentlichen Campingplätzen erlaubt.
Außerhalb der Campingplätze brauchst du die Erlaubnis des Grundeigentümers. Wenn du z. B. auf einer bestimmten Wiese zelten willst, dann musst du vorher herausfinden, wem diese Wiese gehört und den Besitzer fragen, ob du dort campen darfst.

Im Garten von Freunden oder im eigenen Garten deiner Eltern darfst du auf jeden Fall zelten!

 

Allgemeine Tipps zur Zeltplatzwahl


  • Wichtig bei der Wahl des Stellplatzes des Zeltes ist, dass der Platz möglichst flach ist.
  • Zusätzlich solltest du herumliegende Steine oder andere harte Gegenstände aufsammeln, sonst zwickt es in der Nacht.
  • Achte auch darauf, dass du das Zelt nicht in einer Mulde aufstellst. Denn wenn es zu regnen beginnt, sammelt sich genau dort das Wasser.
  • Pass auch auf, dass dein Zelt nicht unter einem Baum steht, von dem Harz tropft. Denn Harz beschädigt die Zelthaut!!
  • Auch Plätze nah am Wasser solltest du vermeiden. Denn das Wasser kommt viel schneller, als man sich das vorstellen kann.
  • Der höchste Punkt auf einem Hügel ist auch kein idealer Zeltplatz, da die Zelthaut nicht vor Blitzschlägen schützt.

 

 
Situation am Zeltplatz bei einem Festival, Zelt mit Jugendlichen davor.
Foto © "CIMG0010" von kuschti unter creative commons Lizenz

Das erste Zelten

Gerade vor dem ersten Zelten haben manche auch ein wenig Angst, da es oft auch das erste alleinige Übernachten ohne Eltern im Freien ist. Wir haben ein paar Tipps für dich, wie das erste Zelten garantiert positiv abläuft:

 

Angstfrei Zelten


  • Suche dir zunächst einen Ort zum Zelten, der dir gut vertraut ist. Z. B. den Garten deiner Eltern oder den Garten von Freunden. Das hat den Vorteil, dass, wenn du es dir in der Nacht doch anders überlegst, du immer noch ins Haus wechseln kannst.
  • Verfolge im Vorhinein den Wetterbericht. Suche dir zum Zelten stabiles Wetter aus. Denn Regen oder Gewitter sind beim Zelten nicht so angenehm.
  • Überlege dir, mit wem du zelten möchtest. Suche dir beim ersten Mal jemanden aus, bei dem du so sein kannst, wie du bist. Bei dem du auch zugeben kannst, wenn du doch lieber in vier Wänden schlafen möchtest.
  • Überlege auch schon vorher, was du alles benötigst, damit du dich wohl fühlst. So kannst du schon alles vorher besorgen. Z. B. Taschenlampe, etwas zum Essen, eine weiche Unterlage, Spiele, ...
  • Nimm dir ein Handy mit, damit du im Notfall jemanden zu Hilfe holen kannst.

 

 

Kein "Zelttyp"

Zelten macht vielen Spaß, aber es ist lange nichts für alle. Es gibt auch viele, die damit gar nichts anfangen können. Wenn du kein "Zelttyp" bist, dann trau dich ruhig das deinen Freunden auch zu sagen. Echte Freunde werden das genauso akzeptieren, wie du hinnimmst, dass es ihnen Spaß macht.

  • Folge uns


    Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen:

    Instagram - @147rataufdraht
    Facebook – 147 Rat auf Draht
    WhatsApp Broadcast - 0676 / 88144251