10.10.2014: Leitfaden Suizidprävention

Facebook und 147 Rat auf Draht arbeiten im Bereich Suizidprävention zusammen.
 

"Hilf Freunden in Not"

"Hilf Freunden in Not" ist ein neuer Leitfaden zur Suizidprävention, der insbesondere jungen Menschen dabei helfen soll, frühzeitig zu erkennen, wann Freunde online Signale der Verzweiflung aussenden. 147 Rat auf Draht stand Facebook als starker Partner mit ExpertInnenwissen zu diesem sensiblen Thema an der Seite.

 

Leitfaden "Hilf Freunden in Not"

 

Fakten

Jedes Jahr sterben weltweit mehr als 800.000 Menschen durch Selbstmord. Laut dem Internationalen Verband für Suizidprävention befand sich damit Selbstmord im Jahr 2012 in der Liste der häufigsten Todesursachen auf dem 15. Platz. Unter den 15- bis 29-jährigen ist Suizid sogar die zweithäufigste Todesursache.

Aus diesem Grund hat sich Facebook mit der österreichischen Telefonhilfe für Kinder und Jugendliche 147 Rat auf Draht zusammengeschlossen, um „Hilf Freunden in Not“ ins Leben zu rufen. Dazu bietet Facebook eigene Tools, damit User/innen suizidverdächtige Inhalte auf der Plattform melden können. So ist es möglich, jeden Beitrag mit einem Klick auf die obere rechte Ecke, zu melden - danach muss man lediglich den dortigen Anweisungen folgen. Ein Team prüft diese Meldungen täglich rund um die Uhr persönlich und stellt Personen in Not die entsprechenden Ressourcen zur Verfügung. Jeweils in ihrer Sprache, von einem der 33 globalen Partner zur Suizidprävention.