Zwei Burschen und ein Mädchen stehen im Schulflur und quatschen miteinander

Freund­schaft gefährdet, wenn Beziehung?

Ihr seid die besten Freund*innen. Doch dann verliebt sich eine*r und plötzlich wird alles anders. Wie schafft man das?

Sie sind nun ein Pärchen

Bestimmt war es lustig und spannend dich mit deinem Freund/deiner Freundin darüber auszutauschen, wie er/sie mit dem Schwarm zusammen kommen könnte und dahingehend Pläne zu schmieden, die eigentlich nur Träume waren. Doch wenn es wirklich so weit ist und aus deinem Freund/deiner Freundin und dem so weit weg geglaubten Schwarm ein Pärchen wird, weiß man oft gar nicht, wie man mit der neuen Situation umgehen soll.

Der Zeitfaktor

Plötzlich hat der/die beste Freund/in, mit dem/der man sich stundenlang über Sorgen, Spaß und natürlich auch die/den Angebetete/n unterhalten hat, wirklich eine Beziehung und verbringt in der frischen Verliebtheit übermäßig viel Zeit mit dem neuen Partner.

Dadurch kann es geschehen, dass man sich vernachlässigt fühlt und schon denkt, dass dem Freund nichts mehr an einem liegt. Doch so ist es keinesfalls. In seiner Verliebtheit sieht er "nur" nicht, dass er kaum noch Zeit mit dir verbringt. Gerade wenn man verliebt ist, möchte man gerne Tag und Nacht mit dieser Person zusammen sein. Diese Phase ist am Anfang sehr stark ausgeprägt und man vernachlässigt Freunde, Schule und Hobbys. Doch dies ändert sich meist auch wieder und spielt sich ein.

Tipp

Solltest du dich gekränkt fühlen, denke daran, dass ihr Freunde seid. Sprich offen mit dem/der Freund/in darüber, dass ihr nur noch sehr wenig Zeit füreinander habt. Zeige aber auch, dass du das verstehst. Bestimmt wirst auch du mal in die Situation kommen, frisch verliebt zu sein und würdest dich dann auch über das Verständnis freuen.
Versucht gemeinsam einen Weg zu finden, wie der/die Freund/in sowohl Zeit für dich, wie auch für die Beziehung und andere Dinge (wie Hausaufgaben, Hobbys,..) übrig haben kann.

 

Der Vertrauensfaktor

Vielleicht fürchtest du, dass dein/e Freund/in sich nun nur noch seiner/ihrer neuen Liebe anvertraut und ihr vielleicht sogar deine Geheimnisse verrät. Zweiteres könnte schon mal passieren. Jeder kann sich mal verplappern. Nimm es nicht zu krumm, falls wirklich mal etwas heraus rutscht. Gerade danach wird dein/e Freund/in bestimmt darauf achten, dass es nicht mehr passiert.

Tipp

Sollte er/sie der Typ sein, dem/der so etwas öfter passiert, kannst du ansprechen, wie unangenehm dir dies ist und es dadurch verdeutlichen, dass du fragst, wie es denn für ihn/sie wäre, wenn du jemandem alles über ihn/sie verraten würdest.

 

Tipp

Im Gegenzug solltest aber auch du akzeptieren, dass er/sie dir auch nicht alles über die Beziehung erzählt. Beziehungen sind sehr intim und so, wie auch du nicht wollen würdest, dass dein/e Ex, oder Freund/in erzählt, wie du küsst,... möchte das auch seine/ihr Freund/in nicht.

 

Eure Freundschaft

Eine Freundschaft ist oft sehr innig und damit verbunden fast jede freie Minute zusammen zu verbringen. Doch bei genauerem Hinsehen ist eine Freundschaft noch viel mehr. Man hat eine Person gefunden, der man vertrauen, mit der man schweigen, lachen und sich auf sie verlassen kann. Diese Person kennt dich besser als jeder andere und ihr habt unglaublich viel Schönes miteinander erlebt. Gerade deshalb ist es die Freundschaft auf jeden Fall wert, nicht gleich das Handtuch zu werfen und eine Zeit lang ein bisschen zurück zu stecken und die Freundschaft nicht zu kündigen. Eine wahre Freundschaft verkraftet auch mal eine Durststrecke.

Folge uns

Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen: