Mädchen meditiert

"Single-Sein" hat auch sein Gutes

Alle deine Freunde sind in Beziehungen, nur du bist Single und kommst dir schon etwas doof vor. Solltest du nicht! Denn Single zu sein ist weder peinlich noch langweilig.

Die beste Freundin, der beste Freund oder der ganze Freundeskreis ist in einer Beziehung, nur man selber ist schon wieder oder noch immer Single. Da kann man schon mal ins Grübeln kommen, warum man keinen Partner findet oder sich wie das fünfte Rad am Wagen vorkommen. Doch dazu besteht absolut kein Grund!

 

Warum bin gerade ich Single?

Viele denken, dass sie Single sind, weil sich keiner in sie verliebt. Doch ganz so ist es nicht. Meist gibt es sehr wohl jemand, der heimlich und bis über beide Ohren in dich verliebt ist. Die Frage ist nur, ob auch du in denjenigen verliebt bist oder überhaupt weißt, dass jemand in dich verliebt ist. Vielleicht bist du auch eher schüchtern und wirkst dadurch unnahbar, so dass du niemanden ansprichst und sich niemand traut, dich anzusprechen. Außerdem: Jeder ist doch mal Single.

 

"Singlesein" ist nicht peinlich!

Es ist nicht peinlich Single zu sein. Ganz im Gegenteil. Es kann zeigen, dass du weißt, was du im Leben willst, nicht mit jedem zusammenkommst, nur um eine Beziehung zu führen und auch alleine gut zu recht kommst. Das bedeutet nicht, dass es negativ ist eine/n Partner/in zu haben, aber dass man nicht um jeden Preis eine Beziehung eingehen sollte.

 

Auch Spaß darf sein

Du solltest es nicht negativ sehen, Single zu sein. Wie auch eine Beziehung hat auch das Singledasein seine Vorzüge. Es kann auch eine Menge Spaß machen, mal viele neue Leute kennenzulernen, zu flirten und das alles ohne schlechtes Gewissen. Genieße diese Freiheit.

 

Immer das fünfte Rad am Wagen?

Du denkst, dass es deine Freunde stört, wenn sie alle mit ihren Partnern zu einem Treffen kommen und du kommst alleine? Quatsch! Warum sollte sie das stören? Wenn sie alleine sein wollen, werden sie dich nicht einladen. Hab also einfach Spaß mit allen, und denk nicht ständig daran, wer mit wem zusammen ist.

 

Und wann kommt der/die Richtige?

Das kann man nie wissen. Wahrscheinlich ganz unverhofft, plötzlich und überraschend. Wie heißt es so schön: Wer nicht sucht, der findet. Klar, wenn du dich zu Hause eingräbst, wird das schwer, aber umso mehr Leute man kennenlernt, umso größer, die Wahrscheinlichkeit, dass auch mal jemand dabei ist, der zu einem passt.

 

Unglücklicher Single

Eigentlich sollte niemand unglücklich sein, nur weil er Single ist, doch wenn man von Frischverliebten und Liebesglück umgeben ist, kann es schon mal passieren, dass dir das Singledasein nicht besonders zusagt. Bevor du daran denkst nun unbedingt und sofort auf Partnersucher zu gehen, überleg dir mal wieso dich dein Leben als Single nicht erfüllt. Oft kommt man schnell drauf, dass es nicht nur ein Partner ist, der einem fehlt, sondern schlicht weg Beschäftigung. Sport, Hobbies, Familie und Freunde können dich derart erfüllen, dass die Suche nach einer Beziehung zur Nebensache wird. Der Clou daran ist, dass du gerade wenn du so aktiv bist, auch interessanter auf deine Mitmenschen wirkst!

 

Fazit

Oft hängt es von der eigenen Einstellung ab, ob man sich als Single in seiner Haut wohl fühlt. Umso wohler du dich fühlst, umso eher werden Menschen auf dich zukommen und du kannst sie kennenlernen. Schraube deine Ansprüche an einen Partner nicht herunter. Der/die Richtige wird schon kommen.

Folge uns

Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen: