Person versteckt sich unter der Bettdecke.
CC0 / Pixabay Unsplash (bearbeitet)

Bei der Selbstbefriedigung erwischt...

Vielen ist es schon einmal passiert: Gerade in dem Moment, in dem man "ganz mit sich selbst beschäftigt ist", platzt ein Familienmitglied unangekündigt ins Zimmer. Wie man mit einer solchen Situation umgeht bzw. was man tun kann, damit es gar nicht dazu kommt, erfährst du hier!
 

Selbstbefriedigung ist etwas sehr Intimes

Gleich einmal vorweg: Selbstbefriedigung ist etwas ganz Natürliches und nichts, wofür man sich schämen muss! Dabei erwischt zu werden, ist aber trotzdem meist nicht unbedingt angenehm. Das ist auch ganz klar: Sich selbst zu befriedigen, ist etwas sehr Intimes und Privates. In einer solchen Situation von einem Familienmitglied überrascht zu werden, löst in den meisten von uns Peinlichkeits- oder Schamgefühle aus.

 

Wie man reagieren kann, wenn man dabei erwischt wird

Meistens ist nicht nur der-/diejenige, der/die bei der Selbstbefriedigung überrascht wird, peinlich berührt, sondern auch der-/diejenige der ins Zimmer geplatzt ist. Um diese unangenehme Situation möglichst schnell wieder aufzulösen, kann man z. B. einfach nur sagen: "Du störst" oder "Geh wieder und mach die Tür zu" oder "Das ist privat". Du musst dich auf keine langen Diskussionen einlassen und meistens ist auch der/die andere froh darüber, so schnell wie möglich wieder verschwinden zu können.

Zimmertüre, die einen Spalt geöffnet ist

Du musst dich nicht erklären und auch nicht darüber reden

Es kann natürlich sein, dass für einige Tage ein bisschen eine komische Stimmung zwischen dir und dem-/derjenigen der/die dich erwischt hat, herrscht. Mach dir nichts draus! Das vergeht meist ganz schnell wieder. Wenn du nicht möchtest, musst du die Situation auch gar nicht weiter ansprechen. Wie gesagt, sich selbst zu befriedigen, ist ganz normal, es tut fast Jede/r, und fast Jede/r weiß auch, wie peinlich es sein kann, dabei erwischt zu werden.

 

Niemand kann dir Selbstbefriedigung verbieten!

Ob du dich selbst befriedigst oder nicht, ist ganz allein deine Sache! Manche Eltern versuchen es trotzdem zu verbieten bzw. machen einem sogar Angst, z. B. das Selbstbefriedigung schädlich ist. Doch das stimmt NICHT, keine Sorge! Zu sich selbst zärtlich zu sein, ist etwas sehr Intimes und aber auch Natürliches, was dir niemand verbieten kann. Mögliche Verbote kannst du also ruhig, einfach ignorieren.

 

Wie du solche Situationen vermeidest

Such dir zur Selbstbefriedigung einen Ort an dem du ungestört bist! Wenn du kein eigenes Zimmer oder keinen Schlüssel für dein Zimmer hast, könntest du auch ins Bad oder in die Dusche ausweichen. Auf der sichereren Seite bist du natürlich auch, wenn niemand zu Hause ist. Wenn gerade großer Trubel in den Zimmern herrscht oder du weißt, dass dich deine Eltern bald zum Essen rufen werden, ist die Gefahr, erwischt zu werden natürlich größer.

 

  • Folge uns


    Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen:

    Instagram - @147rataufdraht
    Facebook – 147 Rat auf Draht
    WhatsApp Broadcast - 0677 / 61790780