Mädchen kauert verzweifelt am Boden

Die Angst verletzt zu werden

Manchmal fällt es nach einer Trennung für einige Zeit schwer, sich auf eine neue Beziehung einzulassen. Hier erfährst du, woran das liegen kann,

Vertrauensmissbrauch

Wenn eine Beziehung zu Bruch geht, kann es einem ganz schön schlecht gehen. Wie schlecht es einem geht und aus welchen Gründen genau, hängt natürlich von den Umständen ab.

Ein häufiger Grund für eine Trennung ist der Vertrauensmissbrauch. Hat man beispielsweise das Gefühl, von einem Menschen, dem man vertraut hat, hintergangen, belogen oder betrogen worden zu sein, ist das meist richtig schmerzhaft.

 

Rückzug

In so einem Fall ist auch ganz natürlich, dass man sich im ersten Moment zurückzieht. Es ist sogar eine Art "Schutzmechanismus". Du hast doch sicher schon einmal von der Redewendung des "gebrochenen Herzens" gehört. Natürlich wird das Herz nicht wirklich verletzt. Aber folgendes Bild hilft vielleicht bei der Vorstellung der Reaktion: Bildlich gesprochen könnte man nämlich sagen: Nachdem das Herz einen Riss oder Stich bekommen hat, verschließt es sich oder baut eine Mauer rund um sich auf, damit ihm nichts mehr passieren kann und es heilen kann.

Nach einiger Zeit, wenn man die Verletzung verarbeitet hat und die "Wunden" geheilt sind, ist man wieder bereit neue Erfahrungen zu machen und das Vertrauen in einen Partner / eine Partnerin Stück für Stück wieder zu gewinnen.

 

Sich Zeit geben

In dieser sensiblen Phase ist es besonders wichtig, sich selbst die Zeit zu geben, die man braucht. Meist spürt man sehr genau, wann man wieder bereit ist, sich auf etwas Neues einzulassen.
Sitzt die Verletzung sehr tief oder hat man schon mehrere ähnliche Verletzungen erlebt, kann es unter Umständen lange dauern, bis man wieder bereit ist, das Risiko einer erneuten Verletzung einzugehen.

 

Photo by Guillaume LORAIN on Unsplash

 

Ein gewisses Risiko gehört dazu

Niemand von uns kann in die Zukunft schauen, deshalb wissen wir leider im Voraus auch nicht, ob die nächste Beziehung klappen wird oder nicht. Sich auf eine neue Beziehung einzulassen, birgt immer ein gewisses Risiko, aber gleichzeitig besteht dabei auch die große Chance, dass wir in der neuen Beziehung wieder glücklich werden können.

 

Tipp

Hör auf dein Gefühl

Ob du schon dazu bereit bist, die Angst vor einer erneuten Verletzung zu überwinden, spürst du selbst am besten.
Lass dich nicht drängen und mach dir keinen Druck. Wenn du das Gefühl hast, du wärst eigentlich schon bereit für etwas Neues, aber es fehlt dir einfach noch das Stückchen Mut, hilft dir vielleicht der Gedanke daran, dass ein kleines Risiko immer besteht und dass es schade wäre "nur" aus Angst wieder verletzt zu werden, zukünftig auf all die schönen Seiten einer Beziehung zu verzichten.

Folge uns

Schnell über aktuelle Kettenbriefe & Abzock-Fallen informiert sein, die 147 Rat auf Draht BeraterInnen besser kennen lernen - Aktuelle Tipps & Infos von uns findest du auf unseren Social Media Kanälen: